Sonntag, 12. November 2017

New in: Hugo Boss Jour

Hallo zusammen,

von der Tante meines Freundes habe ich einen neuen Duft geschenkt bekommen.
Sie war im Urlaub und hat gefragt, was ich mag und da ich "Jour" von Hugo Boss schon einige Male geschnuppert habe, habe ich ir diesen Duft gewünscht.
Sie hat ihn tatsächlich mitgebracht..in einem riesigen Flakon <3

Ich benutze seit einigen Jahren Hugo Boss "Nuit" und das ist mein unangefochtener Lieblingsduft.
Jour macht aber ebenfalls einen sehr guten Job. 
Definitiv etwas leichter als Nuit, aber nicht zuviel für den Tag.

Douglas:
  • Duftnote: blumig
  • Duftintensität: frisch
Inspiriert von jenem unvergleichlichen Moment, wenn das erste Morgenlicht den Tag erhellt, weckt BOSS Jour Pour Femme ein einzigartiges Gefühl freudiger Erwartung. Intensive Zitrusfrische durch Grapefruitblüten und Zitronen lässt ein Gefühl von Lebendigkeit entstehen. Ein Blumenstrauß aus Freesien und Maiglöckchen dominiert die Herznote, duftender Beweis für die unendliche Vielfalt von Weiß. Die moschusartige Basisnote mit erdigen Noten von weißer Birke und cremigen Bernsteinakkorden verleiht dem Duft einen sanften Charakter und spiegelt die Fähigkeit wider, dem Tag und seinen Möglichkeiten mit eleganter Gelassenheit entgegenzugehen.

Frisch und Blumig trifft den Duft sehr genau. Allerdings nciht zu floral, sondern wirklich sehr angenehm.


 Das Design ist schlicht, so wie ich es mag!


Um mal etwas Abwechslung in mein Duftregal zu bringen, ist "Jour" definitiv eine sehr gut Alternative. Ich mag es wirklich sehr und bekomme keine Kopfschmerzen davon.
Ich sprühe immer noch etwas auf meinen Schal und habe dann den ganzen Tag etwas davon.

Falls ihr vielleicht zu Weihnachten noch eine Duftidee sucht, könnt ihr mit Jour nicht viel falsch machen. Ich denke, dass der Duft zu vielen Menschen passt.

Liebe Grüße

Nini

Sonntag, 5. November 2017

Sostrene Grene

Hallo zusammen,


"Sostrene Grene" hat nun auch in meiner Stadt einen kleinen, süßen Laden und da musste ich natürlich mal vorbei schauen.


 Den skandinavischen Stil mag ich recht gern. Einfach und dennoch hübsch anzusehen.
Meine Ikeamöbel können das bestätigen. :)

Die Produkte sind günstig, praktisch und die Farbauswahl ist toll.

Eigentlich wollte ich "nur" mal gucken gehen...
Ein paar Teile durften dann aber mit <3


 Ein Block mit Motivpapier durfte mit. Die Blätter sind recht dünn, aber jedes Blatt ist zweimal enthalten. Besonders die goldenen Akzente haben es mir angetan.
Ich habe direkt meine vergangene Woche damit gestaltet.



Ich finde das Papier schon ein bisschen außergewöhnlicher und muss sagen, für um die 3€ kann man da nichts falsch machen.

Um die 2€ (bin mir nicht mehr ganz sicher)

 Es gibt viele Küchenutensilien in Kupfer, Pastell und anderen Farben.
Mit durfte dieser kleine Teigkratzer. Schon länger habe ich einen in der (kleinen) Größe gesucht, um meine Joghurtbecher ordentlich auszukratzen. Und grün geht ja immer, finde ich :)


Sticker gab es auch in Hülle und Fülle. Ich habe mich aber zusammen gerissen und mich für diese Herbst-Winter Sticker entschieden. Ich glaube die zwei Bögen liegen bei ca. 1€.


Wart ihr schon bei Sostrene Grene?
Ich werde demnächst auf jeden Fall noch einmal vorbei schauen. Seit ich mein Wohnzimmer umgestaltet habe, habe ich noch mehr Lust auf Deko und davon gibts es bei "Sostrene Grene" wirklich viel. Schließlich steht die Weihnachtszeit vor der Tür <3

Liebe Grüße

Nini

Dienstag, 31. Oktober 2017

Schneller Halloweensnack- Last Minute

Hallo zusammen,

heute ist es endlich soweit!

Happy Halloween <3

Ich habe noch etwas "Halloweeniges" mitgebracht und zwar einen Snack.
Einen Snack, der super schnell zu machen und nicht zu ungesund ist.
Ich finde ihn ziemlich lecker :)

Wir machen Tortilla Fledermäuse mit Zimt!


Was du brauchst:

* Tortilla Wrap
* Eine Halloween Ausstechform (Plastik funktioniert nicht so toll, wenn man aber doll genug drückt, geht es)
* Zimt
*Agavendicksaft 
* einen Pinsel

Wer es klassisch mag, darf einfach Zimt und Zucker mischen, die Fledermäuse mit geschmolzener Butter einreiben, die Fledermaus darin welzen und das ganze dann backen.

Ich habe verssucht das ganze nicht zu süß zu machen. Dank dem Zimt, reicht ein wenig Agavendicksaft mit etwas Wasser auch völlig aus.



 1. Ausstechen


<3


 2. Etwas Zimt mit ein paar Spritzern Agavendicksaft mischen und ein wenig Wasser hinzugeben, damit man die Masse besser verteilen kann.


 3. Einschmieren und aufs Backblech legen.
Den Ofen bei 180 Grad vorheizen.
Unser Ofen ist so heiß, dass die Kleinen Fledermäuse höchstens fünf Minuten in den Ofen müssen.
Bleibt also lieber dabei stehen, sosnt werden sie sofort schwarz ;D


 Fertig!


 Sieht schon knusprig aus :)
Und sie schmecken auch super. Ich habe sie leider alle sofort aufgegessen...
Ups.


 Foodblogger werde ich in diesem Leben nicht mehr, aber ein wenig in Szene setzen muss man die "Süßen" schon!




Falls ihr also zu einer Halloweenparty eingeladen seid und nicht wisst was ihr mitbringen sollt, ist das doch eine super schnelle Idee. Und lecker!

Liebe Grüße

Nini

Montag, 30. Oktober 2017

Halloween: Reh Make-up


Hallo zusammen,

heute habe ich ein super einfaches Reh-Make-up für euch.
Ich habe es vor Ewigkeiten auf Pinterest gesehen und hatte zu Fasching überlegt, mich als Reh zu verkleiden. Dann kam aber das Einhorn dazwischen. :)

Nun ist es aber endlich so weit.



Nachdem die Edeka Wasserfarbenschminke ja ein totaler reinfall war, habe ich bei Amazon flott ein  kleines Set von "Eulenspiegel" mit ordentlicher Schminke bestellt.
Die Eulenspiegelschminke ist wirklich gut und ich denke, dass sieht man auch am Ergebnis.
Endlich eine schwarze Nase ;D


Für mein Gesicht habe ich zunächst eine recht dunkle Foundation verwendet und etwas concealer, um die Augenschatten abzudecken und den Nasenrücken hervorzuheben.
Anschließend habe ich ganz normal Bronzer benutzt. Mit dunklerem braunen Lidschatten habe ich die äußeren Stellen meines Gesichts noch etwas nachgedunkelt.
Außerdem die Nase konturiert....oder es jedenfalls versucht.
Ich mache das sonst nie und wirklich einfach fand ich es mit Lidschatten auch nicht.
Der lies sich nämlich schlecht verblenden :)


Mit der Theaterschminke habe ich anschließend Augen, Nase und Oberlippe bemalt.
Da ich mit einem Lippenspalt zur Welt kam und Nasen und Lippenbereich doch etwas krum und schief sind, musste ich das ganze etwas mehr betonen ;D
Auf diesem Bild 
ist das ganze doch etwas filigraner und weniger stark zu sehen.


 Die Geweihhaarspangen habe ich irgendwann zu Weihnachten entweder im Adventskalender gehabt, oder gekauft. Ich weiß es nicht mehr so genau, da ich sie schon länger habe.
 Ich denke aber, dass es genug Anleitungen für Geweihe gibt. Bei langem Haar könnte man sich auch die Haare zu zwei Knödeln hochstecken und hätte zusätzlich noch ne coole Friese.
Wimpern und Kajal dürfen nicht fehlen, damit sich alles zusammenfügt.


 Mit der weißen Theaterschminke habe ich am Schluß die Punkte gemalt. Etwas ungleichmäßig, obwohl ich schon einen recht dünnen Pinsel benutzt habe.
Da wäre ein noch feinerer Pinsel schöner gewesen.
Ich finde es trotzdem gut :)


Oder was meint ihr?


Das Make-up ist wirklich nicht so schwer.  Der Vorteil von  Theaterschminke ist, dass sie sich  super leicht entfernen lässt. Man könnte aber auch Kajal, Lidschatten und Eyeliner nutzen und hätte ebenfalls ein tolles Ergebnis.


Ich wünsche euch einen tollen Tag

Nini

Sonntag, 29. Oktober 2017

Kleine Halloweendeko

Hallo zusammen,

nun geht es mit großen Schritten auf Halloween zu. Die Partys laufen schon, die Uhr wurde gerade umgestellt und hier bei mir tobt ein kleiner Sturm. Passend, um meine Halloweendeko zu zeigen.

Es ist nicht viel, aber mein Freund und ich mögen es beide sehr :D
 
 

 In der Küche steht auf unserem wirklich sehr großen Tisch, ein kleines Tablett vollgepackt mit tollen Sachen :D
Die Hexe habe ich vor Jahren mal von meiner Patentante <3 zum Geburtstag bekommen und in jedem Herbst findet sie irgendwo ein Plätzchen. Man kann ein Teelicht hineinstellen, aber auf dem Tablett habe ich sicherheitshalber nur elektrische Lichter.
Außerdem habe ich viel mit Rot und Kupfer gearbeitet. 
Alles was zur Hexe und eben zu Halloween passt.
Die Fliegenpilze kamen da ganz gelegen. Natürlich darf ein wenig Süßkram nicht fehlen :)



Mit meinem Aquarellmalkasten habe ich dann noch kurzerhand diese kleine Herbstkarte gemalt.
Den Bilderrahmen hatte ich vor Ewigkeiten kupfern angesprüht und so passt alles super zusammen.
 
 
In unserem Arbeitszimmer darf es dann auch etwas bunter sein. Mein Freund hatte mir ebenfalls zum Geburtstag (so vor zwei, drei Jahren) diese witzige Girlande geschenkt (neben anderen Halloweenutensilien). Auch diese packe ich immer wieder aus. Die Farben sind schon krass, aber man kann nicht sagen dass sie nicht auffällt, oder?

Rechts oben befindet sich der Fledermauskranz. Eigentlich wollte ich ihn von außen an die Wohnungstür hängen. Ich finde sie aber einfach zu süß und so durfte sie bleiben.
In der Mitte ist unser Neuzugang.
Den Schädel gab es in diesem Jahr bei Flying Tiger Copenhagen
Mein Freund hat ihn gesehen und er musste einfach mit.
Er ist gut verarbeitet. Lediglich die Batterien mussten zusätzlich gekauft werden.


Da es ja nun schon ziemlich früh dunkel wird, kann er also auch leuchten was das Zeug hält :)
Und ja, er glitzert im Tageslicht ;D


 Der Schrein steht auch :D


Den Kürbis haben wir bei Edeka gefunden und unseren kleinen wackeligen Freund (der übrigens wirklich seeeeehr aktiv und laut ist, wenn die Sonne scheint) haben wir ebenfalls bei "Tiger" gefunden.

Wir sind also ganz gut ausgestattet :)
Mehr muss es aber auch nicht sein. Jetzt hoffe ich nur, dass in diesem Jahr Kinder an meiner Tür klingeln. Für Süßigkeiten ist bereits gesorgt, wenn sie nicht vorher meinem Freund zum Opfer fallen...

Liebe Grüße

Nini

Montag, 23. Oktober 2017

Halloween: Einfaches Fantasy-irgendwas-Make-up

Hallo zusammen,

ich habe mich an einem Elfen-Feen-Irgendwas-Gedöns versucht ;D
Dabei habe ich zwei versuche gebraucht, denn beim ersten Versuch hatte ich die Lidschattenbase vergessen und so rutschte der Lidschatten bereits beim Bilder machen in die Lidfalte. Das Gesamtergebnis hatte mir dann aber auch nicht gefallen.
Da ich das Augenmake-up, also das dunkle Lila dennoch ganz schön fand, habe ich es einfach noch mal verucht. Was das "Anmalen" drumherum angeht, bin ich nicht so kreativ, wie ihr sehen werdet. Da gibt es wesentlich bessere Ideen.

Benutzt habe ich aus der Too Faced "Cat Eyes" Palette den dunklen Lilaton. Für Glitzer und Schimmer einmal ein essence-pigment (LE von irgenwann einmal), einen Glitzereyeliner von Trend it up (leider auch LE).

Außerdem den
Face & Body Glittervon Nyx
in "Crystal".
  .


Die Kriegsbemalung an der Wange ist echt verunglückt :D Das habe ich mit dem Eyeliner einfach nicht hinbekommen und wie bereits geschrieben, mir fehlten da auch die Ideen.


Auf dem unteren Bild kann man schon sehen, dass sich der Lidschatten absetzt. 
Aber zusammen mit dem Glitter wirkt er toll.


Nächster Versuch:



Genutzt habe ich wieder den "Jungle Love". Diesmal aber mit schwarzer Base und Primer!


 Das essence-pigment habe ich im Augeninnenwinkel aufgetragen und mit dem Silber "Kitty Glitter"  aus der Too Faced Palette verstärkt.
Den "Jungele Love" habe ich nur aufgetupft und dann ausgeblendet. Allerdings wollte ich eine recht cleane Form und kein Smoky Eye.


 Wimpern passen gut dazu, sonst sieht alles irgendwie unfertig aus.
Den NYX Glitter habe ich punktuell auf den Wangen und im Augenaußenwinkel aufgetragen.


 Etwas Bronzer und Highlighter und fertig ist der Look.


Ich hatte noch ein anderes, dunkleres essence Pigment aus einer anderen LE. Aufgetragen sah es dann aber nur gräulich aus und nicht so glitzerig wie im Tiegel. Lasst euch dadurch nicht verwirren.
Ich wollte es aber einfach mal ausprobieren.
Die Punkte würde ich weglassen und einfach etwas Blush und viel Highlighter auftragen.

Ein paar schwarze Sachen überwerfen, vielleicht noch einen Haarreif oder ein paar kleine Flügel aufsetzen und los gehts.


Ich wünsche euch einen glitzrigen Tag :)

Nini

Montag, 16. Oktober 2017

Halloween: Fledermaus aus Filz nähen

Hallo zusammen,

im Internet bin ich über verschiedene Fledermäuse gestolpert. Da ich bei meinem Bastelkram noch einiges an Filz rumliegen hatte, wollte ich mich an einer Filzfledermaus versuchen.
Ich möchte sie gern mit einem Kranz an die Haustür hängen.
Besonders niedlich fand ich diese:
Klick

Also habe ich mir einen Stift geschnappt und locker drauf los gezeichnet.
Ich habe die Fledermaus etwas größer gemacht, damit sie leichter zu nähen ist
und im Kranz nicht unter geht.
Mit Flügeln ist sie ungefähr so groß wie meine Hand.


Was du benötigst:

* Filz in Schwarz und Weiß (ich habe hier DIN A5 Bögen, davon benötigt man zwei)
* einen Stift (den man auf dem Filz erkennen kann)
*Nadeln und Stecknadeln
*Garn in Schwarz und Weiß
* Knöpfe für die Augen (ich habe einen schwarzen Druckknopf genommen und ober und Unterteil jeweils als Auge verwendet)
* Kosmetikwatte (Habe nicht vor die kleine Maus zu waschen)



Den äh "Kopfkörper" (mehr ist es ja nicht :) zweimal ausschneiden und mit Stecknadeln feststecken.
An dieser Stelle habe ich es mir natürlich wieder komplizierter gemacht als es musste.
Bitte schneidet erst alles aus, erstellt das Gesicht und näht dann das Gesicht auf eine Seite des Körpers. Hinterher könnt ihr die beiden Seiten locker zusammennähen, ohne euch die Finger zu verrenken :D Wichtig: Lasst eine Stelle offen, damit die Watte noch hinein kann.
Ich bin ein Pro, ihr merkt das schon ;D


Das Gesicht passt größenmäßig schon mal.


Jetzt überlegt ihr euch, wo ihr die Augen haben wollt und näht die Knöpfe fest.
Wahlweise könnt ihr auch Filz aufkleben oder das Gesicht aufmalen, ganz wie ihr mögt.





Ein paar Wimpern dürfen nicht fehlen. Einfach mit dem restlichen Garn noch ein paar Wimpern sticken.


Und natürlich den Mund und die Zähnchen nicht vergessen :)




Wenn ihr alles zusammen genäht habt, könnt ihr die Fledermaus mit Watte füllen.
Ich habe eine Stelle zwischen den Ohren frei gelassen. 
Einfacher wäre es aber an der Unterseite gewesen, damit ich die Ohren besser hätte füllen können.


Hellooooo :)


Nicht zu vergessen die Flügel. Diese habe ich nur einmal aufgezeichnen und an drei Stellen fixiert.
Wer möchte kann diese natürlich auch zweimal ausschneiden und mit Watte füllen.




Die Frisur steht ihr auch ganz gut :D


Watte rein, zunähen und fertig.
Kanpp ein Stündchen hat der Spaß gedauert :)



Da ich keinen Herbstkranz habe, habe ich im Tedi eine Blättergirlande und einen Ahornast mitgenommen und beides zu einem Kranz verbunden.


Und Fertig ist der Fledermauskranz :)

Da kann man natürlich noch kreativer werden. Vielleicht habt ihr auch schon einen Kranz den ihr mit einer Fledermaus aufhübschen könnt.

Gut macht sie sich sicher auch als Kostümteil auf einem Haarreif, wenn ihr als Fledermaus, oder Hexe gehen möchtet.

Ihr habt sicher noch andere tolle Ideen.
Ich finde sie auf jeden Fall ganz bezaubernd <3


Ich wünsche euch einen herbstlichen Tag

Nini