Sonntag, 20. August 2017

Wohnzimmerumgestaltung: Dekoelemente Ikea

Hallo zusammen,


wie ihr ja wisst, habe ich unser Wohnzimmer umgestaltet.
Da demnächst der Keller ausgemistet werden muss (darf ich weinen? Ich mag den Keller nicht ), war ich bei Ikea und habe diese durchsichtigen Boxen gekauft.
Da Keller ja irgendwie immer ein wenig feucht sind, finde ich diese Boxen mit Deckel ganz gut. Außerdem kann man auch direkt sehen was drinnen ist.

Dabei kam ich nicht an ein paar Dingen vorbei.
Diese Boxen aus der Kvarnvik-Reihe habe ich schon vor der Umgestaltung bei Ikea gekauft. Ich finde sie wirklich sehr schick und sie lassen Kleinigkeiten wie Deko, oder Kabelzeug super verschwinden. In Ermangelung an Stauraum auch ganz gut.
Die Kakteen habe ich vom Dänischen Bettenlager für um die 4€, glaube ich.


 Da warr noch die Rumpelecke. Verschiedene Kisten mit Zeug...nee das muss nicht sein.
Geplant hatte ich eine passende Box zu der oberen zu kaufen, aber die fand ich dann doch zu teuer und die Größe zu klein. Dann dachte ich an einen kleinen Beistelltisch für die Ecke, aber da waren ja noch die Sachen, die verstaut werden sollten...



 Ich habe dann diese Box aus der Fjälla-Reihe in den Maßen 40x56x28 cm für um die 10€ gefunden (es gibt sie noch in drei anderen Farben). Sie ist aus recht stabiler Pappe und sieht aufgrund der Metalldetails ziemlich cool aus, wie ich finde.
In Verbindung mit dem Ventilator hat das ganzen einen masculinen Touch und erinnert etwas an einen Überseekoffer.




In dieser Kiste sind nun alle meine Gesellschaftsspiele und Dekoartikel die bisher irgendwie ins Regal gestopft waren. 
Zeug aus der Ecke teilweise im Regal und Ecke nun endlich aufgeräumt <3

Dennoch habe ich den Beistelltisch mitgenommen. Ich hatte mir nemlich überlegt, diesen auf die Kiste zustellen.
 Ich habe es aber nicht so mit den Größenverhältnissen, wenn ich mir etwas vorstelle und nach langem Ausprobieren und hin und her räumen, habe ich mich dann also für Kiste und Ventilator und Beistelltisch in der anderen Ecke entschieden.


Geworden ist es der Gladom. Ich hatte ihn schon eine ganze Zeit im Auge, aber bei einem Streifzug mit meinem Freund durch Ikea, fand er den ziemlich doof.  
Allerdings zeigte ich ihm den Glandom auch in diesem coolen Grün und das fand er so richtig blöd ;D
Da das Grün so aber leider nicht in unser Wohnzimmer passt, habe ich ihn einfach in weiß mitgenommen.
Die meiste Zeit verbringe sowieso ich im Wohnzimmer und daher musste der Tisch auch mit :D
 Er hat ja das Arbeitszimmer als Männerzimmer ;D 
Da störe ich nur, wenn ich an den PC "muss". Das Zimmer hat er sich nach seinen Wünschen eingerichtet. Mein Schreibtisch hat leider woanders keinen Platz, also muss das erst mal so bleiben.

Ich spare aber auf einen Laptop, da ich gern im Wohnzimmer in der Sonne sitze, oder in der Küche arbeite (ich habe da mehr Platz für meine Unterlagen). Im Arbeitszimmer ist es doch eher dunkel und mein PC macht es eh nicht mehr lang. Lediglich auf meine zwei Monitoren möchte ich ungern verzichten. Die sind nicht nur zum Zocken, sondern auch zum Bloggen sehr praktisch. 
Ich muss mal schauen, da ich mich mit PC-kram nicht auskenne. Da unterstützt mich aber zum Glück mein Freund.
Auf jeden Fall muss es ein Windwos Laptop sein. Davon bin ich zwar nicht begeistert, da man ständig mit Viren und dem ganzen Käse zu kämpfen hat, aber auf anderen PC´s kann man beispielsweise Guild Wars nicht spielen und nur dafür bräuchte ich ihn ja. Alles andere geht ja auch über das Ipad auch wenn ich da bei Schreiben manchmal versehentlich nach der Maus greife, die nicht vorhanden ist :D

 *Nerd Kontent Ende*

Auf jeden Fall habe ich ihm den Tisch gezeigt und er fand ihn toll :D
An den grünen Tisch erinnert kam nur: "Ja aber in weiß ist er ganz hüsch."
Immerhin :D

Eigentlich wollte ich die Beine noch Kupfer einfärben, um alles etwas mehr zusammen zu bringen. Leider habe ich die Farbe nicht gefunden.
Bisher gefällt mir der Tisch aber auch so ganz gut.
Was sagt ihr?

Gladom für um die 20€




Was so ein wenig Deko doch ausmacht. Ich bin ganz happy und habe nun erst mal nicht mehr das Gefühl, noch unbedingt eine Kommode zu benötigen.
Die Boxen rahmen den neuen Fernseher gut ein und es sieht aufgeräumt, hell und gemütlich aus.
Ich bin sehr zufrieden.

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Nini

Montag, 14. August 2017

Die kleine Schwarze für besondere Anlässe: Tasche von Accessorize

Hallo zusammen,

ich raste aus. Beim Bummeln durch die Stadt mit meiner Mutter habe ich ein Accessorize entdeckt <3
Haaach, ich habe mir vor einigen Jahren eine Tasche von Accessorize in Hamburg gekauft und liebe sie immer noch heiß und innig. Neben Taschen und Tüchern gibt es auch ganz hübschen Modeschmuck.

Meine Mutter und ich haben noch letzte Besorgungen für die Silberhochzeit von Tante und Onkel gemacht und ich war auf der Suche nach einer neuen schwarzen Tasche, die nicht zu groß ist.
Wir hatten bei H&M zwei gesehen, aber diese hier gefiel mir besser, da sie oben einen Tragehenkel hat.
Auf solchen Feiern hat man meist nie Platz seine Tasche irgendwo zu verstauen, oder die Stühle machen nicht mit und der Tragegurt rutscht von der Rückenlehne herunter.

Ich habe für die Feier also den Tragegurt abgemacht und konnte die Minitasche so bequem auf dem Tisch platzieren, ohne dass sie weiter auffiel.





Wahnsinnig viel passt natürlich nicht rein, aber viel benötigt man ja auch nicht.
Ein Handy, Taschentücher, einen Pflegestift, ein kleines Deo und ein kleines Portemonnaie.
Hat komplett ausgereicht :)

Tasche Accessorize für um die 20€.

Ich finde sie einfach sehr süß, gerade wenn man nach etwas schlichtem sucht und nicht viel mitnehmen möchte.
Natürlich gibt es sie auch in anderen verschiedenen Farbenn, wie weinrot oder senfgelb.


Ich mag den Laden einfach. Sie haben tolle und geschmackvolle Accessoires.
Ich war sicher nicht das letzte mal da <3


Zu klein? Oder einen Blick wert?

Liebe Grüße

Nini

Donnerstag, 10. August 2017

New in: Liquid Luminizer Strobing Pen von Catrice in Ready for Champagne!

Hallo zusammen,


ich habe den Liquid Luminizer Strobing Pen von Catrice in der Farbe 020 Ready for Champagne! gekauft.
Ich komme immer mehr auf den Highlighter Geschmack, allerdings darf es gerade für den Alltag nicht allzu doll sein.
Über diesen Stift habe ich schon einiges gehört und da ich bisher nur in Besitz von Creme-, oder Puderhighlighter war, durfte dieser Stift mit.

Besonders der Champagnerton hat es mir angetan.

Enthalten sind 3,50 ml für um die 4€.




Catrice sagt:
Shades of Light. Brillante Highlights kreiert der Liquid Luminizer Strobing Pen mit präzisem Pinsel-Applikator. Die flüssige, leicht zu verblendende Textur ist mit feinen Schimmerpartikeln angereichert, die das Licht einfangen und reflektieren. Gesichtspartien werden strahlend hervorgehoben und der Teint erhält eine glamouröse Optik.


Beauty Tipp:
Dem Gesicht mit Hilfe von Make Up einen gesunden, wunderschönen Glow geben – der Strobing Trend ist allgegenwärtig. Hierfür wird der Highlighter mit flüssiger (oder auch pudriger) Textur nicht nur auf den Wangenknochen, sondern auch unter den Brauenbogen, auf dem Nasenrücken und auf dem Lippenbogen aufgetragen. Das Ergebnis sind Lichtreflexionen, die den Teint strahlen lassen.



Ich trage Highlighter eigentlich nur auf den Wangenknochen und unter dem Brauenbogen auf. Da mein Gesicht zurzeit aber etwas gebräunt ist, dachte ich es wäre schön, das ganze Gesicht etwas strahlen zu lassen.

Also habe ich  kurzerhand den Highlighter in mein Make-up gegeben und mit meiner Tagescreme vermischt. Ich wollte gern eine art leichte Tagescreme, die das Gesicht etwas frischer aussehen lässt, ohn dass man dabei gleich an Edward Cullen denken muss.


Genutzt habe ich die Ever Matte Foundation in Amber (da gebräunt) und die Multi Active Jour Creme von Clarins.


Achtet bitte nicht (mal wieder)  auf meine Sonntags-Putz-Frisur. Ich wollte die ganze Sache schon ordentlich testen und da eignet sich auch Putzen ganz gut :)
Natürlich hätte ich mir auch die Haare machen können, aber so laufe ich nunmal sonntags rum, nur eben meist nicht geschminkt.
Dennoch hat das Ganzen das Putzen gut überstanden. Man sieht einen leichten glow, aber eben keinen Speckglanz. Ich habe den Highlighter auch nicht noch mal gesondert irgendwo aufgetragen.
Mir gefällt das Ergebnis für einen netten Sommertag wirklich sehr gut. Durch die Creme war auch die sowieso schon sehr leichte Foundation federleicht.

Zuviel dürfte es dann aber auch nicht sein.
Der Highlighter an sich hat mich überzeugt, da er einen tollen Ton hat und man ihn mit den Fingern super verblenden kann. Das Ergebnis ist sehr natürlich, lässt sich aber gut aufbauen, auch in Kombination mit Puderprodukten.

Mit der Pinselspitze lässt sich der Highlighter auch wirklich sehr gut und punktuell auftragen.



Ein spontaner, aber guter Kauf :)

Liebe Grüße
Nini





Sonntag, 6. August 2017

New in: Wunschliste

Hallo zusammen,

ich habe bereits davon berichtet, dass ich einige Dinge meiner Wunschliste bestellt habe und tadaaaaaaaaaaaaa,
da sind sie!


Bestellt habe ich sie tatsächlich bei Amazon, weil sie dort günstig waren und ich nicht bei drei Shops bestellen wollte.

Angekommen ist also der "Smartbond" Conditioner von Lóréal.
Hoffentlich glänzen meine Haare demnächst auch ;D
Sie sind nicht stumpf, aber ich finde Straßenköterblond/braun ist einfach generell eine traurige Farbe die etwas Glanz benötigt.

für um die 13€


 Dann endlich der "Aquarellfarbkasten" von Windsor & Newton.
Ist er nicht süß?
<3



 
für um die 11€ (zurzeit)


  
Es sind zwölf Farben enthalten.
Ich werde aber noch etwas aufstocken, da kein Schwarz enthalten ist und ich auch gern noch ein Lila hätte.




Amazon:
Winsor & Newton Cotman Sketcher`s Pocket Box
Diese Winsor & Newton Cotman Sketcher's Pocket Box beinhaltet eine im Deckel integrierte Mischpalette, 12 ausgewählte Cotman Aquarellfarben in halben Näpfen und einen Aquarell-Taschenpinsel.
Die Cotman Aquarellfarben wurden speziell für den Maler entwickelt, der transparente Aquarellfarben zu einem gleichbleibenden, wirtschaftlichen Preis sucht. Die Cotman Aquarellfarben bieten eine gute Transparenz bei top Farbkraft und guten Arbeitsqualitäten.
Eigenschaften:
  • Feine Künstler Aquarellfarbe
  • Hohe Farbintensität und Transparenz
  • Hohe Lichtechtheit
  • Hervorragende Brillanz und Mischverhalten
  • hohes Qualitätsniveau von Winsor & Newton
In der Sketchers Pocket Box sind die folgenden 12 Aquarellfarben in ½ Näpfen
  • Kadmiumgelb Hell Farbton
  • Kadmiumgelb Farbton
  • Kadmiumrot Hell Farbton
  • Alizarinkarmesin Farbton
  • Ultramarin
  • Kobaltblau Farbton
  • Saftgrün
  • Chromoxidgrün Feurig
  • Lichter Ocker
  • Siena Gebrannt
  • Umbra Gebrannt
  • Chinesischweiß
Lieferumfang:
1x Winsor & Newton Cotman Sketcher`s Pocket Box mit 12 Farben
1x Taschenpinsel (Rotmarderpinsel)
1x Mischpalette im Deckel







Und zu guter Letzt eine Schneidemaschine <3
Endlich gerade Kanten und (zum Kartenbasteln) eine Falzbrettkombination!
Ziemlich cool. Lediglich das Falzwerkzeug überzeugt mich noch nicht so ganz, aber für meine Zwecke sollte es reichen. Ich hoffe es färbt nicht ab. Sonst kann ich mir noch mal ein anderes Falzbein zulegen.


gerade im Angebot für um die 25€ statt um die 30€.
 



Ich finde es super, dass man hier in  Inch und Zentimeter abmessen kann.


 Natürlich zum Aufklappen.




Gerade zum Verstauen finde ich dieses "Tool" ziemlich gut. Es nimmt nicht viel Platz weg und zwei Funktionen in einem ist einfach ein Gewinn.






 Damit man sich die Größe etwas genauer vorstellen kann, ein paar super Handfotos :D



Das war meine Bestellung und bisher bin ich sehr zufrieden.
Die Klinge schneidet sehr gut (eine Ersatzklinge ist ebenfalls enthalten) und der Smartbond Conditioner wird noch getestet. Er riecht auf jedenfall angenehm. Er hat so einen typischen Frisörgeruch, falls ich wisst was ich meine :) Ich mag das!

Den Aquarellkasten habe ich gestern ausprobiert und bin begeistert.
Die Farben lassen sich gut verarbeiten. Jetzt liegt es nur an mir, damit auch was tolles anzufangen :)
Ich werde da ein wenig üben müssen, aber Spaß macht es schon mal.


Ich habe es mal versucht. Nicht ganz so schlecht, aber ich muss eben noch ein wenig tüfteln, welche Farben gut zusammen passen und wieviel Wasser ich nehmen muss und und und.

Ich habe hier noch mal die Transferfolie von Paperpoetry genutzt. Es ist auch ganz "ok" geworden, aber dieser blöde Klebestift ist einfach so dermaßen be******, dass die Folie durch das unregelmäßige Auftragen des Klebers auch unregelmäßig wird. Ich habe nicht fest aufgedrückt und dennoch löst sich die blöde eckige Spitze des Stifts auf. 

Warum der auch so eine kantige (ähnlich wie bei einem breiten Eddingstift) und keine runde Spitze hat, erschließt sich mir auch nicht, denn egal wie, wirklich präzise kann ich damit nicht arbeiten. Schade!

Dennoch finde ich die Idee mit der Folie ganz gut.
Den Spruch habe ich von Pinterest. Mir ist einfach nichts tolles eingefallen und im Lettern bin ich ja nun nicht gerade eine Künstlerin :)
Trotzdem es soooo toll, wenn man am Ende etwas fertiges und selbstgemachtes in Händen hält!

So, ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt und wünsche euch einen tollen Sonntag!!!

Liebe Grüße

Nini






Donnerstag, 3. August 2017

Pinterest mal anders

Hallo zusammen,

stöbert ihr auch gern auf Pinterest?
Ich mache das für mein Leben gern, weil ich dort so viele Anregungen bekommen, besonders für meine Arbeit im Kindergarten.
Es erleichtert ungemein, eine riesen Auswahl zu haben und nicht neunzig Bastelbücher kaufen zu müssen, von denen man nur wenig umsetzt, weil einem nicht alles gefällt.

Natürlich mag ich auch Bücher, aber zu verschiedenen Themen geht es hier oft schneller und kreativer.

Ich bastel zurzeit gern Karten, weil ich gekaufte Karten oft langweilig finde und man selbstgemachte Karten direkt auf Anlässe abstimmen kann.
Außerdem mache sie einfach gern, probiere Dinge aus und entspanne dabei. Und hier gibt es ja Milliooooooooonen Ideen zu entdecken :)

Ich hab mir Inspirationen geholt und einfach losgelegt


Vielleicht lacht ihr mich jetzt aus, aber ich habe natürlich nur die "Pins" gepinnt, die es bereits gab und mir nie Gedanken gemacht, wie man und ob man selbst "Pins" erstellen kann :D

Aber ich war auf der Suche nach einem Medium für meine Wünsche und Ideen.
Sicher hat jeder eine Liste auf Amazon, aber dort kann man eben keine externen Shops und Ideen verlinken.

Darum habe ich mich gefragt, ob das nicht auch auf Pinterst geht und ob ich nicht selbst auch irgendwie Pins erstellen kann.
Ich hab mich schon darauf gefasst gemacht, dass das sehr kompliziert ist, denn mir war nicht klar, ob man alles einfach wild posten kann, oder ob man bestimmte Regeln befolgen muss.

Also habe ich das mal gegoogelt und siehe da...einfacher geht es nicht.
Da ich viel über mein IPad arbeite, konnte ich dort einfach eine Freigabe für Pinterest eingeben und zack kann ich einen Pin erstellen.
Völlig beliebig. <3

Das ist sicher für einige von euch ein alter Hut  😂 , aber bisher habe ich keine Notwendigkeit gesehen, mich da weiter zu informieren.
Einen eigenen Pin zu erstellen ist also "Pipieinfach" (würden meine Kinder jetzt sagen) und so habe ich direkt mal damit begonnen, mir eine Wunsch und Ideenliste zu erstellen.

Das hat den Vorteil, dass ich meine Wünsche aus jedem Onlineshop pinnen kann und ich auch genau wieder zu diesem Shop komme, bei dem ich das beste Angebot gefunden habe.
Außerdem habe ich nicht tausend Zettel rumfliegen und kann noch mal überlegen, ob das ein oder andere Teil auch noch in einem Monat spannend ist.
Es gibt ja so Dinge, um die schleicht man ewig herum und ist sich nicht sicher, ob man sie wirklich braucht. 
Alles visualisiert zu sehen erleichtert das ganze irgendwie. Ich muss nicht ewig nachdenken, was das noch mal war und wo ich es gesehen habe.

Gefällt es mir nicht mehr, kann ich den Pin einfach Löschen.
Für mich war das schon irgendwie eine kleine Erleuchtung 😇 
(Ich lache immer noch!)

Auf der Liste sind eben Dinge, die ich jetzt nicht einfach mal so kaufen würde, sondern die mich interessieren und einen näheren Blick wert sind und/oder die ich nicht aus den Augen verlieren möchte.

Ist das doof? Wünsche ändern sich und das ist auch gut so, aber zumindest habe ich mit Pinterest eine einfache Lösung als Gedankenstütze gefunden.

Dinge für meine Arbeit in der Kita, die mir die Arbeit erleichtern und die ich demnächst benötige.
Alles soll nun dort landen.

Mittlerweile kann ich schon drei Dinge streichen, die mich schon einige Zeit interessieren und wirklich nützlich für mich sind.




Ich habe mir endlich den süßen kleinen Aquarellkasten von Winsor & Newton bestellt.
Ich nutze zum Aquarellieren zwar gern die Koi Brushpens, aber für großflächiges Arbeiten, dauert das dann doch zu lang. Außerdem möchte ich gern etwas neues Ausprobieren. Ich freu mich schon!

Dann endlich noch einen Wunsch, der schon lang auf meiner Liste steht. Und zwar ist es eine Papierschneidemaschine mit integriertem Falzbrett. Super für Karten, aber auch für Kindergartengedöns.
Ich bekomme es nämlich einfach nicht nicht hin, gerade Linien zu schneiden. Auch nicht, wenn mein Leben davon abhinge ;D
Kennt ihr das? Mit dem Schneidewerkzeug soll sich das endlich ändern.
Kein Kampf mehr mit meiner Schere   😂 

Und zu guter letzt hat die liebe Franzi von Wirsing_suess (Instagram) den Smartbond Conditioner empfohlen. (Sie macht seit ewigen Zeiten tolle Youtubevideos. Ich mag wie sie tickt und dass sie immer ihre Meinung sagt. Zum Glück kommen nun ab und an auch mal wieder ein paar Videos)

Er macht ihre Haare unglaublich glänzend. Da meine Haare auch etwas Glanz vertragen könnten und ich den Conditioner nicht im Geschäft habe finden können, habe ich ihn mir ganz einfach mitbestellt. MAl sehen ob bei mir noch was zu retten ist. Aber da ich ziemlich lange Haare habe und nie weiß welcher Conditioner gut ist, vertraue ich da mal auf ihre Empfehlung. Das Ergebnis konnte ich ja schon bestaunen.

Diese drei Dinge kann ich nun von der Liste streichen ;D

Ich bin schon ganz Happy und kann es kaum erwarten, dass sie ankommen.
Kreatives entspannt mich einfach, auch wenn ich da nicht super toll bin.

Ich hoffe aber, dass meine Karten und Dinge die ich so mache, immer ein wenig kreativer werden und da findet man ja genügend Anregungen.

Wer gern mal meine Wunschliste ansehen will (uns sich für solch kreativen Kram interessiert), oder generell mal ein paar Anregungen hätte,
 kann  sich gern mal durch meine "Millionen" Pins klicken  😂 

Pinterest Profil
(Ich hoffe es geht jetzt-danke Kathrin für den Tipp <3)

Andersherum bin ich ja auch immer auf der Suche nach Ideen. Gern würde ich auch in euren Pins herumstöbern <3

Habt ihr auch Wunschlisten? Oder schlagt ihr direkt zu? Merkt ihr euch das einfach so, oder greift ihr lieber doch auf die Papierform zurück?

Ich freue mich über Feedback!!!

Liebe Grüße

Nini

Montag, 31. Juli 2017

Indefectible Sculpt 01 Light Review

Hallo zusammen,


auch zur Indefectible Sculpt Foundation gibt es heute eine kleine Review.
Bekommen habe ich ein Pröbchen in 01 Light. Die Farbe ist definitiv zu rosastichig für mich, aber mit viel Ausblenden ging das zum Testen schon mal.
Die Foundation soll das Gesicht zum Konturieren vorbereiten und sich dem Hautton anpassen. Daher gibt es, zumindest bei uns, nur zwei oder drei Farbnuancen. Mehr konnte ich nicht finden, nur dass die Foundation bei Douglas und Flaconi.de gerade von 12,99€ auf 8,99€ für 29ml runtergesetzt wurde.

Wissenswertes:

Lóréal sagt:

"Das Infaillible Sculpt Make-up dient als grundierende Basis und wird somit in Schritt 1 des Gesichts-Contourings angewendet.
Die leichte Textur eignet sich besonders gut als Basis vor dem Contouring, da kein Masken-Effekt entsteht."

„Smart Color“-Pigmente sorgen für eine einfache Übereinstimmung mit dem Hautton.
Die Formel des Infaillible Sculpt Make-ups ist optimal auf die Infaillible Sculpt Contouring Palette abgestimmt, sodass beide Texturen durch Klopfen inneinander verschmilzen mit bis zu 24 Stunden Halt."


Also wirklich angepasst hat sich die 01 so La la.
Die Textur ist leicht, wird aber auf meiner Haut sehr puderig.
 Zu rosastichig ist sie außerdem, obwohl ich nicht viel verwendet habe. 
Ich glänze zwar nicht so wie bei der "Fit me! Matte and Poreless", aber trotz der leichteren Textur passierte dann doch etwas.


Verbrecher-Foto ;D Bitte nicht auf die Friese achten, aber ich war so geschockt von dem Ergebnis ;D



Ich habe eigentlich nicht so schlechte Haut. Klar habe ich auch hier und da ein paar Fältchen und Härchen, aber so schlimm sah mein Gesicht noch nie aus. Ohne Foundation sieht es auf jeden Fall besser aus ;D Behaupte ich jetzt einfach mal.
Es betont einfach alles, auch das von dem man nicht mal wusste das es da ist...
Ich habe noch ewig mit meinem Schwämmchen mein Gesicht bearbeitet, damit es nicht ganz so schlimm aussah.
Aber neeeee....ich bin kein Fan.
Von einer leichten Textur verspreche ich mir keine Cakey- Foundation die mich 20 Jahre älter aussehen lässt. Vor allem deckt sie einfach nichts ab. 
Aber hey, wer mal alle seine Unzulänglichkeiten betonen möchte...nur zu. Einfach mal drauf klatschen!

Übel :D
Also für meine Haut, die gerade jetzt im Sommer nicht mal wirklich trocken ist, eignet sie sich absolut nicht. 
Weder passt sich die Farbe an, noch macht sie irgendetwas in meinem Gesicht netter ;D 
Ich muss immer noch lachen, obwohl das echt schlimm aussieht.


Mit etwas Bronzer und dem ganzen anderen Gedöns geht es etwas. Aber unten kann man am Hals schon erkennen, dass etwa in der Mitte meine hellere Hautfarbe beginnt. Aber weiter wollte ich den Spaß dann auch nicht mehr verblenden.


Für mich ist die Foundation absolut durchgefallen.

Ich hoffe ihr habt bessere Erfahrungen mit ihr gemacht!

Liebe Grüße

Nini

Mittwoch, 26. Juli 2017

Fit me! Matte + Poreless Review


 Hallo zusammen,

heute soll es um die Review zur "Fit me! Matte + Poreless" Foundation in der Farbe 120 Classic Ivory gehen.

Ich hatte sie als Pröbchen bei meiner letzten Douglasbestellung dabei und hatte nun Zeit sie auszuprobieren.
Solche Pröbchen finde ich eigentlich ziemlich gut. Abgesehen davon dass die Farbe nie passt, kann man aber zumindest mal testen, ob die Foundation zu einem passt.



 Wissenswertes:

Maybelline
Die Besonderheit des Fit Me Matte & Poreless von Maybelline New York sind leichte Puderpartikel, die sich sanft auf die Haut legen und so die Poren sichtbar aber natürlich matt abdecken und verschwinden lassen. Die Puderpartikel reduzieren ein Glänzen der Haut sichtbar, so dass die Foundation sowohl für normale als auch für fettige Haut geeignet ist. Das Make-up schmiegt sich der Haut an und hält den verschiedensten Situationen durch Anpassung an die Gesichtsbewegungen stand. Mit dem matten Finish wirkt es natürlich und unterstreicht die Ausstrahlung jeder Frau spürbar.

Die Foundation fühlt sich leicht auf der Haut an und verbindet sich gut. Die Deckkraft ist leicht bis mittelmäßig. 
Sie oxidiert etwas (aber nicht zu stark) und ist  ein wenig zu dunkel für mich.
Das Hautbild ist wirklich sehr schön und man sieht nicht "cakey"  aus.
Die Foundation hält den ganzen Tag und ich habe sie gut vertragen.



 Ich finde die Foundation wirklich gut, aber als ich dann Bilder gemacht habe dachte ich mir...neeee, geht gar nicht.

Geworben wird ja mit "matt" und "porenlos", aber weder das Eine noch das Andere wurde erfüllt. Die Poren waren genau so da, wie vor dem Auftrag und dann schaut euch bitte mal meine Stirn an!

Ich habe nicht geschwitzt, oder bin einen Marathon gelaufen.
Trotzdem glänzt meine T-Zone wie nichts gutes. Ich neige in diesem Bereich ja zu Speckschwartenglanz, aber das sollte die Foundation ja regeln.

Es fühlte sich nicht fettig an, das passiert bei einigen Produkten ja schon mal. Dennoch glänzte meine Stirn dem "matt" mitten ins Gesicht :D.
Sehr schade, weil mir die Konsistenz und das Tragegefühl gut gefallen haben.
Außerdem gibt es mittlerweile eine recht große Auswahl an Nuancen.

Echt schade!



 Wenn der Speckglanz nicht wäre, würde ich die Foundation richtig gut finden.
Wer den "glowy" Look mag, kommt hier auf seine Kosten. Wobei das sicher auch von Haut zu Haut unterschiedlich ist. Ich komme mit dieser Foundation leider nicht klar.

Wie sind eure Erfahrungen?

Liebe Grüße

Nini