Dienstag, 14. Februar 2012

Haarige Angelegenheit

Haare, oh man. Hat man meist. Meine sind leider auch garnicht mal so einfach. Ich trage eine Diva auf dem Kopf. Die Frise möchte am liebsten täglich 5 mal gewaschen werden und an sonsten sollte man sie besser nicht anfassen, weil sie sofort eingeschnappt ist und losfettet... Aber ich hab gelernt, dass man sie erziehen kann. Man muss sich nur trauen. Einfach mal Mut zur Lücke und eben keine Haare waschen. Bei langer Mähne geht das auf jeden Fall. Die kann man hochstecken und es fällt nicht sofort auf. Bei kurzen hilft ein band ein Tuch oder ne Mütze.

Hab aber vor ca. 2 Jahren einen guten Tipp bekommen. Daraufhin hab mich "Redken Extreme" gekauft. Es ist eine Art Konzentrat. Man benötigt also pro Haarwäsche nur ein Klitzebischen und hat daher ein halbes Jahr (ich jedenfalls) was von der Flasche die immerhin um die 17,00€ kostet.
Eigentlich bin ich da geizig, aber es hilft. Ich wasche mir alle zwei bis drei Tage die Haare und habe das Gefühl, dass das Shampoo meine Haare unterstützt. Zur Not nehme ich eine Prise Trockenshampo zur Hilfe.

Damit es aber wirken kann, wasche ich meine Haare vorher kurz durch (ich nehm da das was mir gerade gefällt- momentan Kokosgeruch:) und sorge dafür, dass meine Haare auch wirklich sauber und überall nass sind. Dann das Zeuch einmassieren und etwas einwirken lassen, bevor man es auswäscht. Ach ja, am besten antrocknen lassen und trocken fönen. Das ist mir meist zu öde und daher lasse ich sie lufttrocken. Soll aber leider garnicht so doll sein...schade eigentlich...ich gelobe Besserung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen