Donnerstag, 8. November 2012

Nie wieder bei Amazon bestellen!?

Was habe ich denn da bitte für eine EMail bekommen? Amazon hat mir mitgeteilt, dass es ab jetzt kein Lastschriftverfahren gibt bzw. ich nicht mehr meine Bestellung auf Rechnung zahlen kann.
Ich müsste nun eine KREDITKARTE hinterlegen. Eine KREDITKARTE...gehts noch? Ich glaube ich kenne gerade mal zwei Leute die soetwas haben. Aus beruflichen Gründen...
Wer hat denn bitteschön eine Kreditkarte!!!???
Ich kann ja verstehen, dass die Zahlungsarten aufgrund von Zahlungsunsicherheiten umgestellt werden. Wer will schließlich Sachen verschicken und kein Geld dafür bekommen? Aber das hier finde ich doch schon ein dickes Ding. Ich bestelle gern Techniksachen bei Amazon, da dort oft viele Kunden ihren Erfahrungsbericht abgeben und ich mir das günstigste oder für mich beste Produkt auswählen kann. Es gibt super viele Sachen und ich bekomme sie (fast) alle bei einem Anbieter und nun....nix. 
Ich mein ich muss mein Geld ja nicht ausgeben, aber wollte mir diese Woche  ein Videoschnittprogramm und ein Ladegerät bestellen. Hatte mir auch schon etwas ausgesucht und nun? Liebes Amazon-Team....jetzt kann ich leider keine Kundin mehr bei euch sein.
Ich weiß nicht ob es so klug ist, da ich sicher nicht die einzige auf der Welt ohne Kreditkarte bin!?

Wollte ich nur mal gesagt haben. Finde das ziemlich blöde :( Jetzt muss ich wieder ewig recherchieren....

Oder habe ich etwas übersehen? Habt ihr auch eine Mail bekommen? Oder ist euch das egal?

Wünsche euch natürlich trotzdem einen guten Morgen :)

Ahoi

Kommentare:

  1. Kreditkarte? Hat doch eigentlich so ziemlich jeder, dachte ich, oder?
    Selbst wenn man ein iPhone hat oder sowas und was im Appstore kauft, ist eine Kreditkarte quasi Pflicht, weil es sonst so gut wie nicht funktioniert.
    (okay es gibt wohl Möglichkeiten, aber ...)

    Aber gut, man muss natürlich keine haben. Bei meiner Bank war einfach eine dabei, damals … glaube ich, hab ich einfach zugeschickt bekommen.

    Du kannst bei Amazon allerdings mit Paypal bezahlen :-)
    Dann brauchst du keine Kreditkarte, nur ein Paypal-Konto.
    Ist sehr einfach, habe ich auch. Das wär bestimmt eine gute Alternative für dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. sowas hat man nicht einfach! An Paypal hatte ich auch schon gedacht, aber nach der Mail war ich nicht sicher.

      Löschen
  2. Das ist aber echt seltsam. Ich bin PRIME-Kunde bei Amazon und hatte noch nicht Probleme mit der Bezahlung, wusste aber auch nicht, dass die ihre Zahlungsmöglichkeiten umgestellt haben. Wer oft bei Amazon bestellt, sollte sich über eine PRIME-Mitgliedschaft Gedanken machen! :)

    AntwortenLöschen
  3. hmmm ich hab davon noch nicht gehört. Habe grad die Woche noch was dort bestellt und wie immer Lastschriftverfahren gemacht?! Sehr mysteriös...
    Würde denen mal ne E-Mail schreiben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe das ist kein Fake...ich vergleich mal adresse und angegebene Nummer...wirklich alles mehr als merkwürdig.

      Löschen
  4. Hmm stimmt, hoffentlich kein Fake. Ein Anhang hing ja nicht an der E-Mail, oder?
    Ansonsten lieber nicht öffnen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein das nicht...zum Glück...mal schauen was ich rausfinde!

      Löschen
  5. Also,davon habe ich auch noch nichts gehört...Komisch.Aber ich habe ein Konto bei Amazon,bezahle also per Lastschrift.Vielleicht wollen die Amazonen den Part "Zahlung per Rechnung" prinzipiell abschaffen.

    AntwortenLöschen
  6. Sicher dass das keine Pishingmail war?
    Klingt für mich so. ;) Wahrscheinlich war in der Mail ein Link wo du direkt zur "Amazon-Seite" geleitet wirst und da deine Kreditkartendaten hinterlegen musst oder? ;)
    Ich hab davon nichts gehört und es wäre auch quatsch von Amazon sowas zu machen. Also für mich ist das ein Fake. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das denke ich auch, werde die, wenn ich mal Zeit habe an Amazon weiter leiten. Mal sehen ob was kommt :) Ne Krasse Nummer ist das trotzdem.

      Löschen