Dienstag, 22. Oktober 2013

Was Vorrats- und Kühlschrank hergeben

Ich hatte Lust auf Pilze und zur Abwechslung mal auf Auberginen. Also dachte ich, ich schau noch mal was ich noch so habe und evtl weg muss.
Da sind mir die Sojaschnetzel in die Hand gefallen. 


 Man könnte daraus ne Prima Bolognesesoße machen. Dann habe ich aber noch das Glas Currysoße gefunden und es war ganz klar...alles in einen Topf und dazu Spaghetti :)





Zuerst habe ich die Sojaschnetzel mit Brühe aufgekocht und zehn Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit habe ich Pilze und Augergine geschnitten und mit dem Anbraten begonnen. Und natürlich schon mal Nudelwasser aufgesetzt.


Anschließend kamen die Schnetzel und die Currysoße dazu.


Ziemlich lecker. Nur sind die Glutenfreien Nudeln leider nicht so der Hit. Leider habe ich gestern auf die Schnelle keine Vollkornnudeln mehr bekommen, die schmecken wesentlich besser.

Gibt es auch Gerichte die ihr gern mal aus dem was ihr so habt serviert?

Liebe Grüße
Nini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen