Dienstag, 22. April 2014

Meine Meinung zu


Hallo zusammen,
wie in einem meiner letzten Posts angekündigt, habe ich mir zwei neue Dinge zugelegt. Zum einen den P2 Kajal in Wasserfest und zum anderen den Eyeliner mit dünner Spitze, ebenfalls von P2.



Ich beginne mal mit dem p2 Luxurious Eyeliner Pen in 020 pearl brown. Er hat eine wirklich dünne Spitze und kommt in Stiftform daher, was ich super praktisch finde. Ich habe mich für dunkelbraun entschieden, da ich braun als Eyelinerfarbe sehr mag und die Farbabgabe bei den Testern sehr gut war. Außerdem leibe ich meinen NYX Geleyeliner in Braun. Wenn es aber mal schnell gehen soll, nutze ich ihn nicht. Das soll nun dieser Kandidat übernehmen. Wie man sehen kann malt er wirklich sehr fein.
Ich hatte die Befürchtung, dass er auf Lidschatten nicht sehr gut mal. Das Problem hatte ich mal mit einem anderen Liner. Der zwar auf dem Handrücken gut malte, auf dem Auge jedoch nicht einen Tropfen Farbe abgab. Ohne Lidschatten und Puder hält aber auch ein Eyeliner bei mir eher schlecht. Dank der Schlupflider.
Ich muss sagen, der Stift hat mich überrascht. Ab und an muss man noch einmal über die Linien fahren, aber auch auf Lidschatten malt er. Man kann ihn super aufbauen, ohne das man die Farbe wieder herunter nimmt. Das passiert ja auch mal gern.
Und bei einem Lidstrick mit, oh Gott wie sagt man das auf deutsch...hm muss halt englisch her...mit "wing" am Ende, kann man sehr präzise dünne Striche ziehen. Besser als mit meinem Lieblingseyeliner.

Für den Preis von um die 3€ kann man nichts sagen. 
Er ist nicht wasserfest, hält aber den ganzen Tag. Allein mit Wasser kann man ihn wieder runter bekommen. Also ein Regenschauer wäre jetzt nicht so zuträglich, aber das passiert ja auch eher selten. also nicht zum Baden verwenden, so ist das besser :D




Dann kommen wir zum p2 Perfect Look Kajal in 010 black.
Was soll ich sagen. Noch am selben Tag hat sich herausgestellt, dass das Teil ein absoluter Flop ist.
Angesprochen hat mich, dass er wasserfest sein soll. Da sich ja mein Catrice Kohlkajal nach kurzer Zeit über das Gesicht verteilt, hatte ich gehofft mit dem Wasserfesten Kajal ablöse gefunden zu haben.
Er lässt sich butterweich auftragen und wenn man ihn kurz antrocknen lässt (jedenfalls auf dem Handrücken), verschmiert er kaum. Wenn man allerdings etwas doller rubbelt, ist das auch schon anders. Nach einmaliger Handwäsche war der Lack schon etwas ab. Was ziemlich komisch ist, denn an die Stelle kommt nicht super viel Wasser und bei Wasserfest hatte ich mir was anderes erhofft. Beim zweiten Mal Hände waschen (diesmal auch ohne Seife), konnte ich danach über die Stelle wischen und die Farbe ist fast komplett verschwunden.
Was am Ende des Tages noch blieb war ein bröckeliger "Stain", der kaum mehr eine Linie darstellte und sehr aus gegraut war. Trotzdem habe ich versucht ihn auf der oberen Wasserlinie zu verwenden. Wieder ein schlechtes Ergebnis. Er stempelte sofort ab und obwohl ich nicht an meinen Augen herumgerieben habe, sah ich später aus wie ein Panda.

Soviel dazu. Herzlichen Glückwunsch zum "Wasserfest-titel".

Geht leider gar nicht!!!

Habt ihr die Produkte auch schon entdeckt und konntet ähnliche oder sogar ganz andere Erfahrungen machen? Das würde mich echt interessieren.

Liebe Grüße

und

Ahoi

































1 Kommentar: