Freitag, 24. April 2015

Endlich wieder ein Rad- Der Sommer kann kommen

Hallo zusammen,

ich besaß mal ein Fahrrad....bis es mir aus dem Keller geklaut wurde.
Ja, in meiner Stadt gibt es eine richtige Fahrradmafia und auch die ältesten Gurken müssen irgendwann dran glauben.

Daher wollte ich auch kein neues kaufen, unmengen an Versicherung bezahlen und mich bei einem Diebstahl grün ärgern.

Also haben wir erste mal eine lange Zeit ohne Fahrrad verbracht. Das ein Rad in der Stadt aber doch ganz praktisch ist, haben wir beschlossen...neue Räder müssen her!

Mein Freund stolperte dann zufällig über die Fahrradversteigerung der Stadt. Ich glaube die ist zweimal im Jahr. Es werden Fahrräder versteigert, die irgendwo gefunden oder aufgegriffen und die von ihren Besitzern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht abgeholt wurden.
Wir wollten schon im letzten Jahr gehen, haben aber den Termin verpasst. 
Diesmal aber nicht :D

 Wir sind dann zunächst zum Besichtigungstermin aufgebrochen und haben uns da schon einge Räder ausgesucht, die wir interessant fanden. 
Gute Idee, denn bei der Versteigerung konnte ich mit meinen 1,65m, dank der großen Riesen um mich herum, nichts sehen und musste daher auf die Nummern achten.
Zum Glücke hatte ich meinen Freund an der Seite, der groß ist, sich mit Rädern gut auskennt und sich mal eben getraut hat seine Preise dazwischen zu rufen. 
Man musste schon schnell sein, laut und wissen was man wollte. Es gingen auch Räder für 1-11€ weg. Daran musste aber noch ordentlich etwas getan werden. 

Auch über 100€ konnte man für Markenräder (wer sich auskennt kann da Schnäppchen machen!) ausgeben.
So haben wir für zwei Fahrräder in recht gutem Zustand 90€ bezahlt und konnte auch beide gleich bei der Polizei registrieren lassen.

Das Rad in das ich mich gleich verliebt habe, habe ich überraschender Weise auch für 35€ bekommen.  Ich wollte es haben weil es recht gut aussah und schön klein ist. Schließlich muss ich es in den Keller schleppen und auch wieder heraus :)


Ist es nicht süß? <3

Mein Freund hat sich auch ein kleines Damenrad ausgesucht. Ich hätte es auch genommen, wenn wir meins nicht bekommen hätten :D


Beide in gutem Zustand. Ein wenig mussten wir zwar nacharbeiten, aber im Gegensatz zu einem neuen Fahrrad, lagen wir viel günstiger!


 Wir sind also gleich losgefahren um erst mal ordentliche Schlösser und zubehör zu kaufen. Ich habe z.B. einen neuen Bremsgriff und Katzenaugen. Reifen sind aufgepumpt und nun wird nur noch auf schönes, migränefreies Wetter gewartet <3

Es war echt ein Erlebnis und sehr lustig bei einer Versteigerung dabei zu sein.

Falls ihr noch ein Rad sucht, informiert euch doch bei eurer Stadt.

Ahoi


Sonntag, 19. April 2015

Kurztrip Berlin letzter Post

Hallo zusammen,

ich bin zurück aus Berlin. 
Es war ja wirklich nur eine gaaanz kurze Reise.
Sonntagmorgen los und Montag Abend zurück.

Kurz aber schön war es :)

Wie bereits berichtet, haben wir erneut eine Nacht im Adlon verbracht:


Das Hotel ist wirklich schön und zeitlos. Es wird einem aber auch an jeder Ecke bewusst, wie Arm man im Gegensatz zu den anderen Gästen ist :)

Mal eben so eine Cola für 7,50€ ist da nichts.

Trotzdem ist es einfach toll, das mal erlebt zu haben. Am Sonntag war ein riesen Aufgebot von ich denke mal es waren "Fans" des indischen Premierministers Narendra Modi , der kurz vor unserer Abreise im Hotel ankam, vor dem Hotel. Auch im Hotel hatte sich eine ganze Mannschaft zur Begrüßung versammelt. Er selbst wurde von einem nicht abreißenden Strom an Security-Personal begleitet und wahrscheinlich waren noch ein Haufen Berater und anderer wichtiger Leutre dabei. Wie z.B. einem Kamerateam.
Sehr spannend zu sehen. Er hatte noch einen Termin mit unserer Angela und weitere Verpflichtungen.
Spannend das mal zu sehen.
Wir hatten zufällig aber auch einen guten Platz, so dass er an uns vorbei gehen musste :)

Das gesamte Personal ist an Aufmerksamkeit und Freundlichkeit nicht zu überbieten. Es arbeiten soviele Menschen dort und alles klappt reibungslos. Ich habe wirklich viel Respekt vor Menschen die im Hotelgewerbe arbeiten. Sonn- und Feiertage gibt es da ja nicht so wirklich.

Es war also wirklich klasse.

Kläglicher Versuch ordentlich zu hüpfen :D

So ist es besser!

Die meiste Zeit haben wir aber in der Stadt verbracht. Auch wenn wir Berlin schon ziemlich gut kennen, haben wir uns auf den Weg gemacht und etwas gebummelt.

Nach unserer Ankuft haben wir flott unser Gepäck aufs Zimmer gebracht und sind dann zu einer Bootstour aufgebrochen.

Ach so....Zimmer....ist ja wichtig und wird ja von allen Bloggern und YouTubern als erstes gezeig.
Dann will ich mal nicht so sein :)

 

Nein, ich habe nichts eingepackt! Sieht aber super aus <3

Also auf dem Weg zum Schiffsanleger. Das Wetter war wirklich gut, wenn auch etwas kühl und windig. Trotzdem hat es keinen einzigen Tropfen geregnet.
Ich mag die Schifffahrten, weil man einfach an vielen sehenswerten Orten vorbei kommt. Man kann zwischendurch aussteigen sich etwas ansehen und weiter fahren.
Über Lautsprecher hört man wo man sich gerade befindet und in Kürze, was es dazu wissenswertes zu erzählen gibt.






Gerade wenn man vieles schon kennt, kann man einiges auffrischen und sich gemütlich ein wenig berieseln lassen...und kuchen essen. Natürlich!



Lecker warmer Apfelkuchen...naja warm...meiner war heiß. Ich glaub der kam frisch aus der Mikrowelle :D Trotzdem lecker!

Wir sind ausgestiegen und sind durch das  Nikolaiviertel geschlendert. Hier gibt es viele kleine Kunsthandwerkerläden, Restaurants und es ist weg vom Trubel der Stadt.

Bild: Gabi K.

Mit dem Schiff ging es wieder zurück und wir machten uns auf den Rückweg zum Hotel.

Unterwegs haben wir noch den Kunsthandwerkermarkt  am Zeughaus besucht und ich bin sogar fündig geworden. Zwei Postkarten und ein Bild. Das darf ich hier sicher nicht zeigen, aber ich kann die Künstler (die ich großartig finde) hier mal verlinken:

Postkarten: Its all in the Mind
Bilder: Mateo Dineen  (ich habe übrigens "One Tooth Three" <3 gekauft...konnte mich aber nur schwer entscheiden, weil alle Bilder so toll sind!)

Fertig machen für den Abend. Zurück zum Hotel.

Vorher hatten wir schon einen Tisch bei einem leckeren Italiener bestellt, bei dem wir letztes Mal auch gegessen haben. Super lecker und gute Preise.
Wer also mal in der Nähe ist:

Viale dei Tigli


Pasta mit selbstgemachtem Pesto.


 Bilder: Gabi K.

Vorher gab es Bruschetta und am Ende waren wir alle total satt.

Anschließend haben wir uns noch in die Lobby gesetzt und dort einen Cocktail getrunken.

Bild: Gabi K.

Strawberry fields (Ohne Alkohol)



Ich bin dann irgendwann aufs Zimmer gegangen, während die Damen noch fleißig beobachtet haben :)

Ich war zu müde und musste unbedingt das Bett ausprobieren. Wirklich weich, aber gut schlafen konnte ich nicht. Ich hatte irgendwie das Gefühl, ich könnten den Wecker überhören. Wir wollten uns schließlich am nächsten Morgen schon um 8:00 Uhr zum Frühstück treffen, damit man noch etwas vom Tag hat. Völlig bescheuert bei drei Weckern :D

Naja, zu Hause schläft es sich eben doch besser.

Am nächsten Morgen gab es erst mal Frühstück. Es gibt dort immer ein riesiges Buffet mit allem was das Herz begehrt. Dazu wierden ständig Getränke gereicht. Wir hatten Aussicht auf den Platz vor dem Brandenburger Tor und haben es uns gutgehen lassen.
Nächster Halt war das KaDeWe.
Bild: Gabi K.
Dort gibt es wirklich alles was gut und teuer ist. Es gab wahnsinnig viele Marken, die ich wirklich interessant fand. Aber mir war das Geld einfach zu schade :)
Gucken war auch ok.
Nachdem wir dort noch Tee und Kaffee für meinen Freund besorgt haben, haben wir uns auf den Rückweg gemacht. Da ich noch nicht im Lafayette war, haben wir auch dort noch mal flott das Gebäude besichtigt. Ja, etwas für den dickeren Geldbeutel, aber schauen kann man ja mal.
Ich bin wieder zu der Erkenntnis gelangt, dass man gut mal bei den Reichen schnuppern kann, ich aber doch lieber ich bin und auch ohne Michael Kors Tasche und das neuste Gucci-Parfüm auskomme.
Ich mag das Adlon, aber ich könnte mir nicht vosrtellen soviel Geld für eine Woche dort auszugeben.
Da kanns dann lieber die Karibik sein ;)
Um kurz nach drei kam der Bus. Dank des netten Busfahrers haben wir einen riesigen Stau umfahren und sind nur ungefähr zwei Stunden später angekommen. Alles aushaltbar.

Trotzdem...schön wars <3



Samstag, 18. April 2015

Minikoffer packen

Hallo zusammen,

ich zeige euch noch kurz, was ich für die Reise eingepackt habe. Ich hab wirklich nicht viel mitgenommen und nun auch nicht die teuerste Gaderobe (die ich eh nicht besitze) eingepackt. Es sollte vor allem bequem und warm sein. Es schien zwar die Sonne, aber besonders warm war es   nicht.


Links ist eine Hose, Strickjacke, ein Kleid (für über die Hose) und ein schickeres Top für den Abend.


Das ist zum Glück auch nicht geknittert :)

Rechts unten in der rosa Kosmetiktasche (die ich zweckentfremdet habe) befinden sich Unterwäsche, Socken, Schlafzeug und ein gerolltes Shirt.
Ich finde es gut alles an einem Platz zu haben, so dass man nicht immer den ganzen Koffer durchwühlen muss und am Ende wieder Probleme mit dem Packen hat. Der Koffer fühlt sich sonst immer voller an als auf dem Hinweg, obwohl nichts dazu gekommen ist.
Außerdem finde ich das irgendwie hygienischer. 



In mein Kulturtäschchen habe ich alles was ich auch zu Hause benutze, abgefüllt. Ich wollte nicht extra kleines Duschgel kaufen, was ich hinterher eh nicht mehr benutze. So kann ich alles gut aufbrauchen und bin mir sicher, dass die Sachen gut sind.

Los gehts:


 Da mein Koffer keine Hartschale ist, habe ich die einzelnen Produkte in Beutel gepackt. Ich wollte meine wenigen Klamotten nicht mit einer eventuellen Shampooexplosion gefährden!


Sebamed Shampoo wird gerade aufgrund meiner trockenen Kopfhaut getestet und bisher bin ich ganz zufrieden.
Die Augenmaske von Merz habe ich für uns Mädels mitgenommen, aber es war nicht wirklich Zeit dafür :D
In der "The Bodyshop" Dose habe ich etwas von der Rituals Whipped Bodycreme abgefüllt. Die riecht einfach soooo gut!
Meine Sebamed Augencreme musste ebenfalls mit. Die ist ja eh recht handlich.
Das Batiste Trockenshampoo für den Notfall hatte ich eh zu Hause stehen, wurde aber dann doch nicht benutzt.
Und ganz links habe ich mir etwas von meiner dm Tagescreme abgefüllt. Da reicht wirklich eine Miniportion, sonst sieht das Gesicht ganz weiß aus.


Hier habe ich mein Soap&Glory Duschgel abgefüllt. Ist eh so eine riesen Flasche, da wollte ich unbedingt was mintnehmen :) Muss ja aufgebraucht werden.
In der Mitte ist das Garnier Mizellenwasser und ganz rechts mein Clarins Toner. Der letzte Rest aus der Flasche. 


Ja auch das darf nicht fehlen, aber ich habe bei dm zufällig noch diesen süßen Rasierer gefunden:


Sehr cool und hat noch viel besser in die Tasche gepasst. Allerdings mit um die 8€ und nur einer Klinge kein Schnäppchen. Zum Glück kann man ihn ja immer wieder benutzen. Süß ist er trotzdem :D



Deo, Wattepads (die hätte ich nicht unbedingt gebraucht, da dort welche vorhanden waren) und was man sonst so braucht, neben Zahnbürste und Bürste.

Ach ja und natürlich was zum Anmalen. Da habe ich wirklich nur wenig mitgenommen:

Klein aber fein

Passt doch einiges rein :)

Für die Augen und Brauen

Kosemetik Kosmo Palette, All that Glitters (Mac), essence I <3 Nude 04 sweet like chocolate

Von oben nach unten:

* Flat shader brush von essence
*Ebelin Blender Pinsel
* Lenka Cosmetics Eyelinerpinsel (für die Brauen)
* Ebelin Blender Pinsel

von links nach rechts:
* essence liquid ink eyeliner waterproof
* Urban Decay Primer Potion Anti-Aging
* KIKO smart Eye Pencile 800
* Urban Decay 24/7 Glide On Pencil Demolition (obere Wasserlinie)
* essence lash & brow gel mascara


Nur Concealer für die fiesen Stellen, Puder (NYX), Kabuki von Catrice, Blushbrush von essence, Blush von Catrice und das Make-up Ei von Ebelin.

Ach ja und...

das NYX Pigment in Mink Pearl <3

Das wars schon. Hat alles genau in den Koffer gepasst.

Mehr Badezimmerutensilien als Klamotten :) So sind wir Mädels <3

Ahoi



Mittwoch, 15. April 2015

Das brauchte ich dann doch noch für einen Kurztrip

Hallo zusammen,

bevor es nach Berlin ging, habe ich noch einige Kleinigkeiten gebraucht.

Außerdem bin ich ja Besitzerin einer Douglas-Card und habe zum ersten Mal die Rabatte genutzt. Ist das ein Rabatt? Naja man bekommt mit so kleinen Zetteln etwas größere Proben etwas günstiger. Diesmal waren einige interessante Dinge dabei. Habe mich für zwei entschieden.

Los gehts:

Zunächst brauchte ich eine kleine Tasche mit Reißverschluss, die man nah an sich tragen kann. Soll ja auch keiner reingreifen können.


Außerdem brauchte ich eine Kulturtasche, die auch in meinen Minikoffer passt, aber viel Platz hat.


Die Farbe ist auch wirklich schön...passt auch gut ins Bad :)

Socken gehen immer und zum Abfüllen für Duschgel und Co kamen noch die Fläschen mit, die sich auch super drücken lassen ohne dass sie gleich kaputt gehen.




Mopssocken...sind die nicht toll? <3
Mein Freund hat sie "Mocken" getauft: Mops+ Socken= Mocken :D


Nun die Dinge von Douglas.

Für um die 15€ habe ich das DKNY mit Apfelduft ergattert. Ich finde den Geruch schön frisch und genau richtig für den Frühling. Kleine Mengen reichen bei mir immer ewig.

Interessanter fand ich aber noch das kleine Estée Lauder Set mit Concealer und Serum.


 Um es mal zu probieren hat es genau die richtige größe. Schließlich ist der Krempel nicht billig. Ich glaube das Set gab es für um die 10€.


Das wars auch schon. Für zwei Tage braucht man ja nicht wahnsinnig viel aber so Kleinzeug vermisst man manchmal doch :)

Ahoi

Freitag, 10. April 2015

Kurztrip nach Berlin

Huhu zusammen,

ich fahre über das Wochenende mit den Mädels der Familie nach Berlin <3

Das kann hart werden (Geschwister unter sich), aber ich glaub es wird ganz schön, da wir dieses Mal ja auch noch einen "Puffer" in Form einer neutralen Person mitnehmen <3

Wir übernachten noch einmal eine nacht im Adlon...das ist schon ziemlich cool. Eigentlich wollten wir mal ein anderes Luxushotel ausprobieren, aber das hat irgendwie nicht geklappt.

Wir fahren mit einem Reiseveranstalter über den man eine Nacht günstiger bekommt (mit Frühstück und Busfahrt), wenn die Hotels nicht voll ausgelastet sind.
So eine Nacht reicht dann auch, ist aber ziemlich aufregend.

Wir als Landeier fallen sicher auf, aber was solls, man kennt uns dort ja nicht :D

Da wir schon soooooo oft in Berlin waren, kennen wir alle Touri-Plätze, Museen usw.

Daher wollte ich euch fragen, ob ihr evtl. ein paar Insider Tipps habt. Zum Shoppen haben wir nur ein wenig vom Montag und Sonntag werden wir den ganzen Tag irgendwie durch die Stadt tigern.

Ich möchte unbedingt mal wieder ins KaDeWe, weil ich dort schon ewig nicht war. Außerdem würde ich gern mal im Katjes-Café vorbei schauen. Das habe ich durch Zufall im Internet gefunden. Mal sehen ob das so klappt.

Also wer noch coole Tipps hat, immer her damit. Bin sehr dankbar!!!!

Habt noch eine schöne Woche.

Liebe Grüße

Nini


Mittwoch, 8. April 2015

Alverde Eyeliner in 20 Tease Me Grey aus der Fabulous Fifties LE

Hallo zusammen,

wie versprochen gibt es heute noch einen kleinen Blogbeitrag zum 
Alverde Eyeliner  in 20 Tease Me Grey
aus der Fabulous Fifties LE.


Bei meinem Einkauf hatte ich ihn ja schon gezeigt...

Was soll ich sagen...ich bin leider absolut nicht angetan von dem Teil :( Was ziemlich schade ich, weil ich grau als Eyelinerfarbe schon ganz interesannt finde.

Wo fange ich an?

Die Verpackung ist wirklich klasse. Ich habe zunächst überlegt, ob ich ihn mitnehme. Leider konnte ich den Preis nicht entdecken, dachte aber "so teuer kann der ja nicht sein" und schluckte an der Kasse bei etwas um die 3€ doch schon ein wenig.



Der Geruch ist Alverdemäßig. Es riecht original wie das Haarzeug was ich habe. Ich finde es riecht nach einer Spur von süßem Alkohol...irgendwie nicht so lecker, aber zum Glück verfliegt das irgendwann.

Klar ist Naturkosmetik etwas teuerer, aber leider kann mich das Ergebnis in keinster Weise überzeugen.

Der Auftrag allein gestaltet sich schon schwer. Es ist kein Pinsel, sondern so eine Filzspitze, die man immer in die Farbe tunkt.


Das ist erst mal nicht besonders schlimm und bei einer Fifties LE erwarte ich auch keinen super dünnen und präzisen Auftrag. 
Aber man schmiert das Zeug aufs Auge und trägt es schon beim Nacharbeiten gleich wieder ab bzw. gräbt tiefe Furchen (wie der Flug auf dem Acker) in die schon vorhandene Farbe. 

Nochmal aufgetragen...an den Wimpern hängen geblieben... super alles irgendwie weiß?...hier noch mal geschmiert....da noch etwas verbessert...



und nein...das Ergebnis blieb einfach ungleichmäßig und von dem schönen Grau aus dem Fläschchen ist einfach nichts mehr zu sehen.... Ok...es war auch vorher einfach nichts zu sehen. 

Trotz Mascara blieben die Wimpern den ganzen Tag irgendwie weiß angetüncht. Ich habe abends ein Bild gemacht und mich dann doch geschämt. Sieht furchtbar aus, aber dank der Zeitumstellung ist es ja morgens eher dunkel und mein Licht im Bad ein Witz. So frontal gesehen ist mir bis zu diesem Bild auch weiter nichts aufgefallen...




Die recht flüssige Masse trocknet hell. Sie hat einen rosa Unterton, einen leichten Fliederstich und schmimmert ein wenig. In der Flasche grau und auf der Haut rosa/flieder...zumindest bei mir.

Hier kann man den Schimmer und die Farbe etwas besser erkennen

Ich komme mit dem Eyeliner leider gar nicht klar. Ich überlege, ob ich ihn irgendwie anders verwenden kann, denn das leichte Rosa sieht nicht so schlecht aus....vielleicht hätten sie lieber nicht "Grau" drauf schreiben sollen :)

Aber als Eyeliner absoluter Fehlkauf für mich.

Mich würde wirklich interessieren, wer von euch da bessere Erfahrungen gemacht hat!?

Liebe Grüße

 und

Ahoi