Sonntag, 4. Oktober 2015

Kuchen- Pinterest Serie Nr. 1

Hallo zusammen,

heute möchte ich gern mal mit einer kleinen Serie beginnen. Und zwar wird es um dinge gehen, die ich auf Pinterest gefunden und ausprobiert habe.

Ich stöber da gern und konnte mir schon einige Ideen für den Kindergarten und für zu Hause holen.

Heute soll es um Kuchen gehen.

Ich habe den Kinderriegel-Käsekuchen gefunden und habe ihn zu meinem Geburtstag gebacken. Er war wirklich länger und war gerade schon wieder in meinem Ofen. es hätte auch nur die eieruhr funktionieren müssen :D aber was solls...
Los gehts:

Gefunden habe ich den leckeren Kuchen hier:


Was du brauchst:
  • 200 Gramm Kekse (ich habe normale Butter- oder Vollkornkekse verwendet)
  • 80 Gramm Butter
  • 250 Gramm Quark
  • 200 Gramm Creme Fraiche
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • Ein kleines bisschen Vanille (ich habe Vanilleextrakt verwendet)
  • 3 Eier
  • Ein paar Kinderriegel (ca. 6 Große reichen)
  • Und eine  24 cm Springform
Ich dachte erst, dass das ja nicht alles an Zutaten sein kann, aber es reicht genau und der Kuchen wird durch Eischnee fluffig und vuluminös.

Was du machen musst:
1. 80g Butter langsam in einem Topf erhitzen und nebenbei die Kekse verkloppen, na eigentlich in einer Tüte mit dem Nudelholz bearbeiten. Die Krümel dann mit der aufgelösten Butter vermischen und als Boden in die Springform drücken. Dieser kommt 5 Minuten in den bei 180 Grad vorgeheizten Backofen.







2. Eier Trennen und das eiweiß steiff schlagen.




3. Eigelb, Quark, Creme Fraiche, Vanillepuddingpulver, Vanilleextrakt und Zucker verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.




4. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Die Masse muss fluffig bleiben :D



5. Mit soviel Kinderriegelstückchen verziehren, wie du magst *yummy*



6. 25 Minuten Backen. NDanach den ofen ausstellen und den Kuchen noch kurze Zeit im Ofen lassen bis er schön braun ist. So fällt er auch nicht doll zusammen.



Fertig ist der Kuchen. Er geht einfach, ist schnell gemacht und schmeckt gut. Man hat hinterher auch wenig Abwasch, was ich ja auch mal richtig gut finde <3

Vielen Dank an Kreativfieber.de für diese tolle Rezept!!!

Wie sind eure Erfahrungen mit Pinterest?

Ahoi und einen schönen Sonntag euch allen!!!

Nini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen