Donnerstag, 17. Dezember 2015

Glühweingeleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee


Hallo zusammen,

heute war ein laaanger Tag. Arbeiten bis halb fünf, ne Stunde Autofahrt nach Hause, kurz frisch gemacht und schnell zum Gesangsunterricht gedüst.

Danach habe ich es endlich geschafft Glühweingelee zu machen.

Das Rezept findest du hier :)



Ich musste heute ein wenig improvisieren, da meine großen befüllbaren Teebeutel nicht auffindbar waren. Also habe ich einen kleinen Teebeutel geöffnet und den Inhalt durch die Glühweingewürze ersetzt. Die hübsche Klammer hat den Beutel super zusammen gehalten.


Eine Orange für den Geschmack


Aufkochen...

Meine super Drahtkonstruktion :)



Orangenscheiben hinzugeben und auf kleiner Stufe 15 Min. köcheln lassen.

Anschließend den Krempel rausfischen und Vanillerzucker und Gelierzucker hinzugeben und erneut aufkochen.


Vom Herd nehmen und in Gläser füllen



Ein Glas hats nicht mitgemacht und beinahe wäre mir die ganze Supper überall hingelaufen, aber ich habe es noch retten können. Leicht verbrannt, aber was tut man nich alles :)

Ein wenig Glühwein war am Schluß noch über. Den durfte mein Freund trinken :)

Das Glühweingelee ist ein kleines Mitbringsel für meine Kolleginnen und die Familie. Schmeckt einfach lecker und ist schnell gemacht.

Würzige Grüße

Nini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen