Montag, 4. April 2016

Meine Meinung zum essence 3D eyeshadow im 08 "irresistible vanilla latte"

Hallo zusammen,

heute möchte ich mal wieder meine Meinung loswerden :D

Schließlich berichte ich ja meist über irgendwelche Neuheiten die bei mir einziehen durften, aber nach gehörigem Testen muss es ja auch mal ein Fazit geben.

Bei manchen Produkten finde ich es nicht nötig. Die sind einfach in Ordnung.
Beschreiben möchte ich dann aber doch wirklich tolle Produkte, oder Produkte, die komplett aufgegeben oder für mich nicht funktioniert haben.

Heute also meine Meinug zum essence 3D eyeshadow im 08 "irresistible vanilla latte".

Puh...diese Titel ne...wenn man mich fragen würde was ich denn da trage, würde nur ein..."och irgendwas von essence" kommen. Wer bitte merkt sich denn so einen laaaaaaaaaaaaangen Namen? Auch wenn er die Beschreibung die Farben gut trifft. Das muss man sagen.


 Ich weiß leider nicht, ob es den Lidschatten noch gibt. Habe ihn beim letzten Einkauf nicht entdeckt :(


<3

Die Farben zu beschreiben fiel mir wirklich schwer.
"Irresistible vanilla latte" beschreibt es schon ganz gut, aber so ganz auch nicht.

Ich beschreibe sie mal so wie ich sie sehe:
Den dunklen Ton würde ich als "Nude-Peach-Copper" beschreiben, der je nach Lichteinfall gold schimmert und etwas glitzert. Dier Goldeinfall ist zum Glück eher weißstichig. Gelbstichiges oder grünstichiges Gold steht mir nämlich überhaupt nicht. 
Es sind ganz feine Glitzerpartikel enthalten, die auf dem ganzen Augenlid herumwandern, wenn man einen Pinsel benutzt. Mit dem Finger aufgetragen, kann man den Glitzer aber bändigen :)

"Nude-Peach-Copper"

"Nude-Peach-Copper" und irrisierender Cremeton

 Den hellen Ton beschreibe ich als hellen Cremeton, der je nach Lichteinfall rosa (mit bläulichem Unterton) leuchtet. Hier sind weder Schimmer noch Glitzer zu finden. Er hat eine sehr seidige Textur und so sieht sieht er auch auf dem Augenlid aus...seidig und eher zurückhaltend. Dennoch mit einem Kniff-----> irrisierend!





Wie benutze ich die Lidschatten?

Den  "Nude-Peach-Copper" Ton nutze ich in Verbindung mit einem ähnlichen (z. B. All That Glitters), oder einem dunkleren Lidschatten und trage ihn mit dem Finger als Highlight in der Mitte des Augenlides auf. Wenn ich auf viel Glitzer stehe, trage ich ihn einfach auf dem gesamten Lid auf, nutze aber einen ähnlichen Lidschatten als Base, damit Schimmer und Farbe stärker hervor treten.

Achtung...so seh ich wirklich aus ;D



Den irrisierenden Cremeton trage ich fast täglich als Highlighter im Augeninnenwinkel auf.
Mit einer Cutcrease (z.B. ähnlich meinem Ballett Make-up),


Falls es funkelt- für den Auftritt habe ich extra Glitzer hinzugefügt :D
kommt der Lidschatten wirklich gut zur Geltung. 
So würde ich jetzt nicht zur Arbeit gehen, aber in abgeschwächter Form mache ich das ganz gern.
Ich gebe vorher einen hellen Lidschatten als Base darunter, damit der irrisierende Schimmer noch besser zur Geltung kommt.
Manchmal trage ich ihn auch einfach als Highlight in der Mitte des Augenlids auf.
Es gibt also doch einige Varianten. Und sicher noch mehr, wenn man sich traut.



Ich muss sagen, seit ich den Lidschatten habe, nutze ich ihn fast täglich. Eigentlich habe ich ihn nur durch Zufall gekauft, da ich einen hellen Ton und auch Glitzer im Dezember für die Ballettaufführung brauchte.
Die Qualität ist wirklich top. Super gut aufzutragen, gut pigmentiert und einfach zu verarbeiten.

Bei den Monolidschatten von essence oder P2 habe ich schon lange nicht mehr daneben gegriffen. Auf die kleinen Paletten verzichte ich zwar lieber, aber die einzelnen Lidschatten sind wirklich gut. Sie sind super günstig und werden nicht an Tieren getestet!

Habt ihr auch schon so einen Zufalls Glücksgriff getätigt?

Liebe Grüße

Nini


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen