Montag, 28. August 2017

Kartentechniken und Ideen

Hallo zusammen,


als ich meinen Aquarellkasten neu hatte, habe ich mich direkt an die Arbeit gemacht und ein paar Sachen ausprobiert.

Es sind dabei tatsächlich einige Karten entstanden, die ich euch heute gern als Anregung zeigen möchte.
Ideen habe ich mir, wie so oft, auf Pinterest, YouTube und bei LawnFawn geholt, aufgrund der Stempel.


Lawn Fawn hat super süße (Obst)stempel. Die habe ich nicht (ich hätte natürlich gern alle, einfach um sie anzusehen :D). Ich habe aber Bilder von ihnen als Vorlage verwendet und mal munter drauf los gepinselt. Dabei lernt man den Auftrag der Farben am besten kennen, finde ich.
Daher also die Melone. Sie ist sicher nicht perfekt, aber ich finde sie schon ziemlich süß :)
Der Schriftzug ist aus diesem Stempelset:


Danach habe ich das süße Gespenst entdeckt und da ich eh schon in Herbststimmung bin, mussten also auch Halloweenkarten her.
Nicht dass ich eine Gelegenheit hätte sie zu verschicken, aber es hat viel Spaß gemacht sie zu erstellen.
Die linke Karte ist eine Shakercard. Den Nebel habe ich in Ermangelung an coolen Tools mit einem Schwamm und Versamagic Stempelfarbe aufgewischt. Es ist eigentlich Rosa, kommt aber weiß raus.
Den "Friedhof " habe ich mit einem weißen Gelstift aufgezeichnet. Zumindest versucht :)
Die Kürbisse sind mit den Aquarellfarben koloriert.





Den rosa Hintergrund habe ich mit Schwamm und Versamagic gewischt.



Oben habe ich Tombow und Koibrushpens mit einem Wassertankpinsel verblendet.
Den Hintergrund auf dem unteren Bild finde ich aber schöner.

Stempel:



Bei dieser Karte habe ich mit den Tombow und Koibrushpens auf den Acrylblock gemalt und Wasser aufgetragen.  Anschließend habe ich den Block auf die Karte gedrückt. Zwischendurch etwas warten, damit sich die Farben nicht komplett vermischen.
 Mir war das Ergebnis aber nicht intensiv genug, daher habe ich das ganze einfach mal mit ein paar Malstiften ausprobiert.
Zu Weihnachten hat mir mein Freund ein paar edding Funtastic Filzstifte geschenkt (zusammen mit einem Malbuch für Erwachsene). Da diese aber leider sehr durchdrücken, habe ich sie bisher kaum genutzt, obwohl die Farben toll sind.
Und was soll ich sagen...sie sind auswaschbar und mit Lebensmittelfarbe. Es sind halt Kinderstifte und Wasserlöslich. Heißt, dass sie mit der Acryblocktechnik (so nenne ich das jetzt einfach mal) suuuuper funktionieren!

Das Ergebnis gefällt mit so total gut.

Noch mal zum Vergleich:

 Acryllblocktechnik mit den edding Funtastics



 Tombow



Koibrushpen




"Hi" aus:



Wie man sieht, sind meine Schönschreibskills nicht vorhanden. Den Hai finde ich aber ganz  gelungen :)
Für den Hintergrund habe ich mit den Tombows und Koibrushpens auf  Acrylblock gearbeitet und es hat tatsächlich nicht so gut funktioniert, wie mit den Stiften von edding.


Für die Schildkrötenkarte hat es mit Pinsel und Aquarellfarben schon besser funktioniert.


Ein Einhorn musste sein. Meine Tante hat diese Karte zum Geburtstag bekommen und sich sehr gefreut :)
Man ist halt nie zu alt für Einhörner!


Zum Schluss habe ich noch mal zum Aquarellkasten gegriffen und Ananas und Zitrone gezeichnet.
Das Motivpapier passt ganz gut dazu. Pailetten gehen natürlich auch immer :)

Das war ein kleiner Ausflug in meine Kartenbastellei.
Nach wie vor macht es mir Spaß und ich kann dabei gut entspannen und kreativ sein.
Eine Karte benötigt man schließlich immer mal, von daher ist es auch kein Kram der einfach rumliegt.

Ich wünsche euch einen kreativen Tag

Nini

Sonntag, 20. August 2017

Wohnzimmerumgestaltung: Dekoelemente Ikea

Hallo zusammen,


wie ihr ja wisst, habe ich unser Wohnzimmer umgestaltet.
Da demnächst der Keller ausgemistet werden muss (darf ich weinen? Ich mag den Keller nicht ), war ich bei Ikea und habe diese durchsichtigen Boxen gekauft.
Da Keller ja irgendwie immer ein wenig feucht sind, finde ich diese Boxen mit Deckel ganz gut. Außerdem kann man auch direkt sehen was drinnen ist.

Dabei kam ich nicht an ein paar Dingen vorbei.
Diese Boxen aus der Kvarnvik-Reihe habe ich schon vor der Umgestaltung bei Ikea gekauft. Ich finde sie wirklich sehr schick und sie lassen Kleinigkeiten wie Deko, oder Kabelzeug super verschwinden. In Ermangelung an Stauraum auch ganz gut.
Die Kakteen habe ich vom Dänischen Bettenlager für um die 4€, glaube ich.


 Da warr noch die Rumpelecke. Verschiedene Kisten mit Zeug...nee das muss nicht sein.
Geplant hatte ich eine passende Box zu der oberen zu kaufen, aber die fand ich dann doch zu teuer und die Größe zu klein. Dann dachte ich an einen kleinen Beistelltisch für die Ecke, aber da waren ja noch die Sachen, die verstaut werden sollten...



 Ich habe dann diese Box aus der Fjälla-Reihe in den Maßen 40x56x28 cm für um die 10€ gefunden (es gibt sie noch in drei anderen Farben). Sie ist aus recht stabiler Pappe und sieht aufgrund der Metalldetails ziemlich cool aus, wie ich finde.
In Verbindung mit dem Ventilator hat das ganzen einen masculinen Touch und erinnert etwas an einen Überseekoffer.




In dieser Kiste sind nun alle meine Gesellschaftsspiele und Dekoartikel die bisher irgendwie ins Regal gestopft waren. 
Zeug aus der Ecke teilweise im Regal und Ecke nun endlich aufgeräumt <3

Dennoch habe ich den Beistelltisch mitgenommen. Ich hatte mir nemlich überlegt, diesen auf die Kiste zustellen.
 Ich habe es aber nicht so mit den Größenverhältnissen, wenn ich mir etwas vorstelle und nach langem Ausprobieren und hin und her räumen, habe ich mich dann also für Kiste und Ventilator und Beistelltisch in der anderen Ecke entschieden.


Geworden ist es der Gladom. Ich hatte ihn schon eine ganze Zeit im Auge, aber bei einem Streifzug mit meinem Freund durch Ikea, fand er den ziemlich doof.  
Allerdings zeigte ich ihm den Glandom auch in diesem coolen Grün und das fand er so richtig blöd ;D
Da das Grün so aber leider nicht in unser Wohnzimmer passt, habe ich ihn einfach in weiß mitgenommen.
Die meiste Zeit verbringe sowieso ich im Wohnzimmer und daher musste der Tisch auch mit :D
 Er hat ja das Arbeitszimmer als Männerzimmer ;D 
Da störe ich nur, wenn ich an den PC "muss". Das Zimmer hat er sich nach seinen Wünschen eingerichtet. Mein Schreibtisch hat leider woanders keinen Platz, also muss das erst mal so bleiben.

Ich spare aber auf einen Laptop, da ich gern im Wohnzimmer in der Sonne sitze, oder in der Küche arbeite (ich habe da mehr Platz für meine Unterlagen). Im Arbeitszimmer ist es doch eher dunkel und mein PC macht es eh nicht mehr lang. Lediglich auf meine zwei Monitoren möchte ich ungern verzichten. Die sind nicht nur zum Zocken, sondern auch zum Bloggen sehr praktisch. 
Ich muss mal schauen, da ich mich mit PC-kram nicht auskenne. Da unterstützt mich aber zum Glück mein Freund.
Auf jeden Fall muss es ein Windwos Laptop sein. Davon bin ich zwar nicht begeistert, da man ständig mit Viren und dem ganzen Käse zu kämpfen hat, aber auf anderen PC´s kann man beispielsweise Guild Wars nicht spielen und nur dafür bräuchte ich ihn ja. Alles andere geht ja auch über das Ipad auch wenn ich da bei Schreiben manchmal versehentlich nach der Maus greife, die nicht vorhanden ist :D

 *Nerd Kontent Ende*

Auf jeden Fall habe ich ihm den Tisch gezeigt und er fand ihn toll :D
An den grünen Tisch erinnert kam nur: "Ja aber in weiß ist er ganz hüsch."
Immerhin :D

Eigentlich wollte ich die Beine noch Kupfer einfärben, um alles etwas mehr zusammen zu bringen. Leider habe ich die Farbe nicht gefunden.
Bisher gefällt mir der Tisch aber auch so ganz gut.
Was sagt ihr?

Gladom für um die 20€




Was so ein wenig Deko doch ausmacht. Ich bin ganz happy und habe nun erst mal nicht mehr das Gefühl, noch unbedingt eine Kommode zu benötigen.
Die Boxen rahmen den neuen Fernseher gut ein und es sieht aufgeräumt, hell und gemütlich aus.
Ich bin sehr zufrieden.

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Nini

Montag, 14. August 2017

Die kleine Schwarze für besondere Anlässe: Tasche von Accessorize

Hallo zusammen,

ich raste aus. Beim Bummeln durch die Stadt mit meiner Mutter habe ich ein Accessorize entdeckt <3
Haaach, ich habe mir vor einigen Jahren eine Tasche von Accessorize in Hamburg gekauft und liebe sie immer noch heiß und innig. Neben Taschen und Tüchern gibt es auch ganz hübschen Modeschmuck.

Meine Mutter und ich haben noch letzte Besorgungen für die Silberhochzeit von Tante und Onkel gemacht und ich war auf der Suche nach einer neuen schwarzen Tasche, die nicht zu groß ist.
Wir hatten bei H&M zwei gesehen, aber diese hier gefiel mir besser, da sie oben einen Tragehenkel hat.
Auf solchen Feiern hat man meist nie Platz seine Tasche irgendwo zu verstauen, oder die Stühle machen nicht mit und der Tragegurt rutscht von der Rückenlehne herunter.

Ich habe für die Feier also den Tragegurt abgemacht und konnte die Minitasche so bequem auf dem Tisch platzieren, ohne dass sie weiter auffiel.





Wahnsinnig viel passt natürlich nicht rein, aber viel benötigt man ja auch nicht.
Ein Handy, Taschentücher, einen Pflegestift, ein kleines Deo und ein kleines Portemonnaie.
Hat komplett ausgereicht :)

Tasche Accessorize für um die 20€.

Ich finde sie einfach sehr süß, gerade wenn man nach etwas schlichtem sucht und nicht viel mitnehmen möchte.
Natürlich gibt es sie auch in anderen verschiedenen Farbenn, wie weinrot oder senfgelb.


Ich mag den Laden einfach. Sie haben tolle und geschmackvolle Accessoires.
Ich war sicher nicht das letzte mal da <3


Zu klein? Oder einen Blick wert?

Liebe Grüße

Nini

Donnerstag, 10. August 2017

New in: Liquid Luminizer Strobing Pen von Catrice in Ready for Champagne!

Hallo zusammen,


ich habe den Liquid Luminizer Strobing Pen von Catrice in der Farbe 020 Ready for Champagne! gekauft.
Ich komme immer mehr auf den Highlighter Geschmack, allerdings darf es gerade für den Alltag nicht allzu doll sein.
Über diesen Stift habe ich schon einiges gehört und da ich bisher nur in Besitz von Creme-, oder Puderhighlighter war, durfte dieser Stift mit.

Besonders der Champagnerton hat es mir angetan.

Enthalten sind 3,50 ml für um die 4€.




Catrice sagt:
Shades of Light. Brillante Highlights kreiert der Liquid Luminizer Strobing Pen mit präzisem Pinsel-Applikator. Die flüssige, leicht zu verblendende Textur ist mit feinen Schimmerpartikeln angereichert, die das Licht einfangen und reflektieren. Gesichtspartien werden strahlend hervorgehoben und der Teint erhält eine glamouröse Optik.


Beauty Tipp:
Dem Gesicht mit Hilfe von Make Up einen gesunden, wunderschönen Glow geben – der Strobing Trend ist allgegenwärtig. Hierfür wird der Highlighter mit flüssiger (oder auch pudriger) Textur nicht nur auf den Wangenknochen, sondern auch unter den Brauenbogen, auf dem Nasenrücken und auf dem Lippenbogen aufgetragen. Das Ergebnis sind Lichtreflexionen, die den Teint strahlen lassen.



Ich trage Highlighter eigentlich nur auf den Wangenknochen und unter dem Brauenbogen auf. Da mein Gesicht zurzeit aber etwas gebräunt ist, dachte ich es wäre schön, das ganze Gesicht etwas strahlen zu lassen.

Also habe ich  kurzerhand den Highlighter in mein Make-up gegeben und mit meiner Tagescreme vermischt. Ich wollte gern eine art leichte Tagescreme, die das Gesicht etwas frischer aussehen lässt, ohn dass man dabei gleich an Edward Cullen denken muss.


Genutzt habe ich die Ever Matte Foundation in Amber (da gebräunt) und die Multi Active Jour Creme von Clarins.


Achtet bitte nicht (mal wieder)  auf meine Sonntags-Putz-Frisur. Ich wollte die ganze Sache schon ordentlich testen und da eignet sich auch Putzen ganz gut :)
Natürlich hätte ich mir auch die Haare machen können, aber so laufe ich nunmal sonntags rum, nur eben meist nicht geschminkt.
Dennoch hat das Ganzen das Putzen gut überstanden. Man sieht einen leichten glow, aber eben keinen Speckglanz. Ich habe den Highlighter auch nicht noch mal gesondert irgendwo aufgetragen.
Mir gefällt das Ergebnis für einen netten Sommertag wirklich sehr gut. Durch die Creme war auch die sowieso schon sehr leichte Foundation federleicht.

Zuviel dürfte es dann aber auch nicht sein.
Der Highlighter an sich hat mich überzeugt, da er einen tollen Ton hat und man ihn mit den Fingern super verblenden kann. Das Ergebnis ist sehr natürlich, lässt sich aber gut aufbauen, auch in Kombination mit Puderprodukten.

Mit der Pinselspitze lässt sich der Highlighter auch wirklich sehr gut und punktuell auftragen.



Ein spontaner, aber guter Kauf :)

Liebe Grüße
Nini





Sonntag, 6. August 2017

New in: Wunschliste

Hallo zusammen,

ich habe bereits davon berichtet, dass ich einige Dinge meiner Wunschliste bestellt habe und tadaaaaaaaaaaaaa,
da sind sie!


Bestellt habe ich sie tatsächlich bei Amazon, weil sie dort günstig waren und ich nicht bei drei Shops bestellen wollte.

Angekommen ist also der "Smartbond" Conditioner von Lóréal.
Hoffentlich glänzen meine Haare demnächst auch ;D
Sie sind nicht stumpf, aber ich finde Straßenköterblond/braun ist einfach generell eine traurige Farbe die etwas Glanz benötigt.

für um die 13€


 Dann endlich der "Aquarellfarbkasten" von Windsor & Newton.
Ist er nicht süß?
<3



 
für um die 11€ (zurzeit)


  
Es sind zwölf Farben enthalten.
Ich werde aber noch etwas aufstocken, da kein Schwarz enthalten ist und ich auch gern noch ein Lila hätte.




Amazon:
Winsor & Newton Cotman Sketcher`s Pocket Box
Diese Winsor & Newton Cotman Sketcher's Pocket Box beinhaltet eine im Deckel integrierte Mischpalette, 12 ausgewählte Cotman Aquarellfarben in halben Näpfen und einen Aquarell-Taschenpinsel.
Die Cotman Aquarellfarben wurden speziell für den Maler entwickelt, der transparente Aquarellfarben zu einem gleichbleibenden, wirtschaftlichen Preis sucht. Die Cotman Aquarellfarben bieten eine gute Transparenz bei top Farbkraft und guten Arbeitsqualitäten.
Eigenschaften:
  • Feine Künstler Aquarellfarbe
  • Hohe Farbintensität und Transparenz
  • Hohe Lichtechtheit
  • Hervorragende Brillanz und Mischverhalten
  • hohes Qualitätsniveau von Winsor & Newton
In der Sketchers Pocket Box sind die folgenden 12 Aquarellfarben in ½ Näpfen
  • Kadmiumgelb Hell Farbton
  • Kadmiumgelb Farbton
  • Kadmiumrot Hell Farbton
  • Alizarinkarmesin Farbton
  • Ultramarin
  • Kobaltblau Farbton
  • Saftgrün
  • Chromoxidgrün Feurig
  • Lichter Ocker
  • Siena Gebrannt
  • Umbra Gebrannt
  • Chinesischweiß
Lieferumfang:
1x Winsor & Newton Cotman Sketcher`s Pocket Box mit 12 Farben
1x Taschenpinsel (Rotmarderpinsel)
1x Mischpalette im Deckel







Und zu guter Letzt eine Schneidemaschine <3
Endlich gerade Kanten und (zum Kartenbasteln) eine Falzbrettkombination!
Ziemlich cool. Lediglich das Falzwerkzeug überzeugt mich noch nicht so ganz, aber für meine Zwecke sollte es reichen. Ich hoffe es färbt nicht ab. Sonst kann ich mir noch mal ein anderes Falzbein zulegen.


gerade im Angebot für um die 25€ statt um die 30€.
 



Ich finde es super, dass man hier in  Inch und Zentimeter abmessen kann.


 Natürlich zum Aufklappen.




Gerade zum Verstauen finde ich dieses "Tool" ziemlich gut. Es nimmt nicht viel Platz weg und zwei Funktionen in einem ist einfach ein Gewinn.






 Damit man sich die Größe etwas genauer vorstellen kann, ein paar super Handfotos :D



Das war meine Bestellung und bisher bin ich sehr zufrieden.
Die Klinge schneidet sehr gut (eine Ersatzklinge ist ebenfalls enthalten) und der Smartbond Conditioner wird noch getestet. Er riecht auf jedenfall angenehm. Er hat so einen typischen Frisörgeruch, falls ich wisst was ich meine :) Ich mag das!

Den Aquarellkasten habe ich gestern ausprobiert und bin begeistert.
Die Farben lassen sich gut verarbeiten. Jetzt liegt es nur an mir, damit auch was tolles anzufangen :)
Ich werde da ein wenig üben müssen, aber Spaß macht es schon mal.


Ich habe es mal versucht. Nicht ganz so schlecht, aber ich muss eben noch ein wenig tüfteln, welche Farben gut zusammen passen und wieviel Wasser ich nehmen muss und und und.

Ich habe hier noch mal die Transferfolie von Paperpoetry genutzt. Es ist auch ganz "ok" geworden, aber dieser blöde Klebestift ist einfach so dermaßen be******, dass die Folie durch das unregelmäßige Auftragen des Klebers auch unregelmäßig wird. Ich habe nicht fest aufgedrückt und dennoch löst sich die blöde eckige Spitze des Stifts auf. 

Warum der auch so eine kantige (ähnlich wie bei einem breiten Eddingstift) und keine runde Spitze hat, erschließt sich mir auch nicht, denn egal wie, wirklich präzise kann ich damit nicht arbeiten. Schade!

Dennoch finde ich die Idee mit der Folie ganz gut.
Den Spruch habe ich von Pinterest. Mir ist einfach nichts tolles eingefallen und im Lettern bin ich ja nun nicht gerade eine Künstlerin :)
Trotzdem es soooo toll, wenn man am Ende etwas fertiges und selbstgemachtes in Händen hält!

So, ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt und wünsche euch einen tollen Sonntag!!!

Liebe Grüße

Nini